Auf einer Müllkippe in Rödermark unterwegs.

Bei der REWE
Bei der REWE

Heute war der Ausgangspunkt für meinen Heimweg die Ludwig-Uhland-Straße. Da mir die kurze Wegstrecke von dort zur REWE bestens als „Müllkippe“ bekannt ist, habe ich diesen Weg eingeschlagen. Das Ergebnis können Sie sehen. Die Beute wurde auf einer Wegstrecke von max. 100 Meter eingesammelt. Zwei Tüten plus die Hälfte von dem, was in dem Müllbehälter liegt.

Bei der REWE
Bei der REWE

Was im Hintergrund andeutungsweise zu sehen ist, dürfte das Sammelergebnis mindesten verdoppeln. Da ich meinen Hund dabei hatte, konnte ich den Müll dort nicht einsammeln. Mein Hund verweigerte mir energisch den Zutritt zu diesem Müllplatz. Das war selbst meiner „Luise“ zu unappetitlich. Vorstellbar ist, dass Ratten diese Gebiet als ihr Paradies entdecken werden (wenn nicht schon geschehen).

Bei der REWE
Bei der REWE

Von der ersten Ablagestelle bis zum Parkplatz REWE sind es noch ca. 50 Meter und ein weitere Müllbeutel voll Abfall.
Die Sammelstrecke liegt direkt an der Nell-Breuning-Schule. Am letzten Schultag werde ich dort nochmal vorbeischauen und dann während der Ferienzeit. Ich will damit die Sicherheit gewinnen, dass dort der Müll nicht von den Schulkindern abgelegt wird. Müll wie: Verpackungen von Schokoriegeln, Tüten von Backwaren, Trinkbecher, Plastikflaschen, Chips-Tüten u.v.a.m., was Erwachsene so als kleines Häppchen zum schellen Verzehr aus dem REWE Markt mitnehmen.

Im Feld
Im Feld

Auf dem restlichen Heimweg von der Germania bis ins Breidert füllte sich nochmals ein Müllbeutel.

Ich berichte nicht mehr über meine tägliche Müllsammelei. Aber heute war es wieder einmal Spitze.

One Reply to “Auf einer Müllkippe in Rödermark unterwegs.”

  1. Sind das unerziehbare ….S… !!
    Wir haben überall die Möglichkeiten die,
    die Stadt bietet den Müll in aufgestellten Mülleimern zu entsorgen.
    Wo ist die Ordnungsbehörde !!
    Eine bessere Kontrolle fehlt !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.