TS Ober-Roden. Positive Jahresbilanz

Parkplatz, der bis zur Sperrung eineR Erbenhemeinschaft der TS zur Verfügung stand.
Parkplatz, der bis zur Sperrung einer Erbengemeinschaft der TS zur Verfügung stand.

Der Vorstand der Turnerschaft Ober-Roden konnte bei seiner Jahreshauptversammlung am vergangenen Wochenende eine durchaus positive Bilanz ziehen. Knapp 60 Mitglieder waren zu den Jahresberichten in der TS-Halle an der Friedrich-Ebert-Straße vor Ort und wählten ohne Gegenstimmen auch den neuen und nahezu seitherigen Vorstand. [..]
Kopfzerbrechen bereiten den TS-Verantwortlichen weiter die Probleme rund um die vereinseigenen Anlagen, vorrangig die Parkplatz-Situation an der Dr.-Walter-Kolb-Straße. „Im Herbst letzten Jahres hatten wir mit einer schriftlichen Eingabe an die Stadt gebeten, die Thematik in den politisch verantwortlichen Gremien zu beraten. Leider konnten wir in dieser Frage noch nicht Neues in Erfahrung bringen“, so der TS-Vorstand bei der Jahreshauptversammlung.[..]
Quelle TS-Online.de

Schon 2016 stellte Herr Rotter zur Situation an der Walter-Kolb-Straße fest:
[..]Diese Maßnahmen sollen die teilweise chaotischen Zustände bei Veranstaltungen der Turnerschaft (Spiele, Sommergarten) verhindern. Hervorhebung durch den Admin[..] Quelle: https://ri.roedermark.de/bi/to020.asp?TOLFDNR=23893
Die Feststellung zu „chaotischen Zustände“ ist weiterhin zutreffend. Durch die in 2015 getroffenen Maßnahmen hat sich bei Veranstaltungen nichts verbessert.

Siehe auch
» 26.05.2016 TS Sportplatz.Verkehr. Nachbarn klagen seit Jahren
» 08.09.2021 Ausschusssitzung BUSE
» 18.11.2021 Städtebauliche Lösungen für die TS.


Dem Ausschuss für Bau, Umwelt, Stadtentwicklung und Energie wurde ein Schreiben der Turnerschaft Ober-Roden vom 25. Mai 2021 zur Kenntnis gegeben, worin der Verein die schwierige Parkplatzsituation im Bereich ihrer Sportanlage „Mitten drin im Wohngebiet“ darstellt.

Eine Eigentümergemeinschaft des unmittelbar an das Sportplatzgelände der TS angrenzenden Grundstückes hat dem Verein die Möglichkeit entzogen eine Teilfläche der Liegenschaft als Parkfläche für etwa 70 – 80 PKW zu nutzen. Verhandlungen zur Weiternutzung der besagten Flächen blieben bisher erfolglos.

Im Bebauungsplan A 50 „Am Alten Sägewerk“ ist das Areal zwischen dem TS Sportgelände und der Seligenstädter Straße als „Öffentliche Grünfläche – Sportplatz“ ausgewiesen. Im Bebauungsplan A 52 „In der Dreispitze“ ist ein Teilbereich des genannten Areals als „Fläche für Sportanlagen2 ausgewiesen.
Quelle: https://ri.roedermark.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=5951
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.