Freie Wähler Rödermark FWR
zur Schwimmbadstraße

Freie Wähler Rödermark FWR. Zur Schwimmbadstraße20.12.2015 – ( KOD )
 
 
Freie Wähler Rödermark FWR. Zur Schwimmbadstraße bei der Stadtverordnetenversammlung am 8.12.2015

[..]Ein Teil wird für den Straßenbau verwendet, um u.a. endlich die Straße am Schwimmbad grundhaft zu erneuern. Diese Straße ist wirklich ein Schandfleck für Rödermark, und sie wäre schon vor vielen Jahren erneuert worden, wenn da nicht die lästige Bodensanierung am Bahnhof in Ober-Roden gewesen wäre. Schon 2012 stand die Straße am Schwimmbad auf der Erneuerungsliste im Haushaltsplan, doch das Geld wurde anderweitig für die Altlastenentfernung am Bahnhofsplatz benötigt. Plötzlich und unerwartet wurden unter dem abgerissenen Bahnhofsschuppen Schwermetalle und andere Altlasten gefunden. –
Nein unerwartet war dieser Fund nicht, denn schon im Jahre 2007 noch vor dem Kauf des Bahnhofs hat eine umwelttechnische Erkundung genau diese Vorhersage getroffen. Hätte man diesen Hinweis beachtet, so hätten wir die Straße am Schwimmbad schon im Jahre 2012 in einem vorzeigbaren Zustand gehabt und wir hätten heute weitere Mittel aus dem Investitionsprogramm für andere sinnvolle Bauvorhaben in Rödermark verwenden können.[..]
Hervorhebung durch den Admin. Die ganze Rede lesen Sie auf der Webseite der Freien Wähler Rödermark (FWR)

 
Zu der Aussage „unerwartet war dieser Fund nicht“ weiterführende Informationen

10.08.2007
Ergebnisbericht mit Hinweis auf Bodenbelastung.
In dem Ergebnisbericht sind die Stellen gekennzeichnet bei dem die Bodenproben entnommen wurden.

Bodenbelastung Bahnhof Ober-Roden. Ergebnisbericht Seite 7+8
Bodenbelastung Bahnhof Ober-Roden. Ergebnisbericht Seite 7+8

Bodenbelastung Bahnhof Ober-Roden. Ergebnisbericht Seite 7+8
Bodenbelastung Bahnhof Ober-Roden. Ergebnisbericht Seite 7+8

Die Folgenutzung des Areals als Parkplatz war bekannt.
Quelle: Blog für Rödermark. Zusammenfassung P+R Anlage

Der Kaufpreis beträgt 400.000 € zuzüglich der Kosten für die Vertragsdurchführung und die Grunderwerbsteuer. Im Vertrag ist eine Mehrerlösklausel für den Fall einer höherwertigeren Nutzung aufzunehmen.
Die Übernahme der Kosten durch die DB AG für zusätzliche Entsorgungsmaßnahmen ist zu vereinbaren.[..] Hervorhebung durch den Admin, Quelle: Blog für Rödermark. Zusammenfassung P+R Anlage

Dann plötzlich die Kehrtwende am 4.12.2007

[..]Im Rahmen der Vertragserstellung wird nunmehr die Zusage auf Übernahme der Kosten für die Beseitigung evtl. Altlasten ausgeschlossen, da die vorliegenden Untersuchungsergebnisse keinen Hinweis auf evtl. Verunreinigungen bzw. Belastungen beinhalten. Die im Rahmen der Verhandlungen erklärte Bereitschaft zur Übernahme evtl. Kosten wurde durch die Zentralverwaltung der DB AG zurückgezogen.[..] Hervorhebung duch den Admin. Quelle: Blog für Rödermark. Zusammenfassung P+R Anlage

Wurde durch diesen Zusatz „Kosten für die Beseitigung evtl. Altlasten ausgeschlossen“ hier 225.000,00 Euro der Bürger verbuddelt? Geld was den Bürgern über die Grundsteuer B vor der Stadt einkassiert wurde. Geld was die Bahn wahrscheinlich hätte zahlen müssen wenn man die ursprüngliche Klausel nicht gestrichen hätte.
 
Denn am 7.5.2013 kann man lesen

[…]Unerwartete Mehrkosten verursachen Altlasten im Boden: Sie kamen zutage, als auf der künftigen Parkanlage alte Bahnschuppen abgerissen wurden. Ob für die Versiegelung der belasteten Parkplätze und deren Anschluss an die Kanalisation nun tatsächlich die ursprünglich geschätzten 225.000 Euro fällig werden, ließ Kron gestern offen. Quelle: Blog für Rödermark. Zusammenfassung P+R Anlage

 
 
Siehe auch
» Bericht vom Blog für Rödermark zur Stavo 8.12.2015
» SPD Rödermark zur Stavo 8.12.2015
» Bahnhof, P+R Anlage, S-Bahn Unterführung
 
 

One Reply to “
Freie Wähler Rödermark FWR
zur Schwimmbadstraße”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.