Fenster im Mainzer Dom.

Fenster im Mainzer Dom
Fenster im Mainzer Dom

Den künstlerischen Wert dieser zwei Fenster im Mainzer Dom kann ich nicht bewerten. Genausowenig kann ich verstehen, wie einer die Genehmigung dazu geben konnte, solche Fenster in einem so alten Gebäude einzubauen. Dass, meiner ganz persönlichen Meinung nach, diese Fenster in dieser Aufmachung in diesem Gebäude nichts zu suchen haben, kommt noch ein weiterer hinzu. Man hat uns auf die gewolllte Dunkelheit in dem Dom hingewiesen und auch die Gründe dafür genannt hat.

Und dann diese Fenster. Fenster die viel Licht in die „gewollte Dunkelheit“ bringen. »Viel Licht« auf dem Foto nicht zu erkennen.

Uns wurde erklärt, worauf man bei den alten Steinmetzarbeiten achten soll. Auf die Ausführung der Arbeiten und dem Fortschritt in der Bildhauerei, die man an der immer besser werdenden Detailarbeit der Künstler wahrnehmen kann. Nach Erklärung einiger Arbeiten wurden wir auch auf versteckte Hinweise hingewiesen, die der Künstler wohl weitergeben wollte/sollte und nicht auf Anhieb bzw. ohne Erläuterung zu erkennen sind. Durch die versteckten Hinweisen kann man auch die damaligen Machtverhältnisse deuten.
So sehe ich das auch bei ersten Bilder der neuen Fenster. Ganz offensichtlich war der Künstler aufgefordert, den Stolz der Pfälzer -versteckt- zu verewigen, dass man den jahrelangen Kampf um einen ICE-Bahnhof in Rheinland-Pfalz gewonnen hat.
Die Aussage durch den angedeuteten ICE soll wohl sein: Auch durch Rheinland Pfalz fährt ein ICE.

One Reply to “Fenster im Mainzer Dom.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.