Sicherheit des Straßenverkehrs im Blick

Sicherheit im Straßenverkehr
Sicherheit im Straßenverkehr

Schutzstreifen für Fahrradfahrer, die mögliche Einrichtung von Kreiseln, Geschwindigkeitsbeschränkungen, Änderungen der Verkehrsführungen – das waren Themen bei der jüngsten Verkehrsschau in Rödermark Mitte des Monats. Die Verkehrsschau wird alle zwei Jahre durchgeführt. Beteiligte Behörden sind neben der Stadtverwaltung Rödermark die Polizeistation Dietzenbach, Hessen Mobil und der Kreis Offenbach.

Die Verkehrsschau ist ein wichtiger Baustein für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden in Rödermark. Ausgewiesene Experten befahren das Stadtgebiet, prüfen Straßen auf ihren Zustand und auf bauliche Anforderungen, nehmen Beschilderungen und Markierungen in Augenschein. Vor allem werden problematische Stellen besichtigt, auf die Bürgerinnen und Bürger die Stadt im Laufe des Jahres aufmerksam gemacht haben. Über die Verkehrsschau wird ein Protokoll mit Mängelkataster erstellt, das dann von den zuständigen Stellen abgearbeitet wird. Außerdem werden bei den Verkehrsschauen auch Planungen und Wünsche der Stadt vorgetragen, die in die Zuständigkeit des Kreises oder von Hessen Mobil fallen.
Quelle: Stadt Rödermark

Schön wäre es, wenn man das Protokoll über die Verkehrsschau zur öffentlichen Einsicht bereitstellt.
» … Über die Verkehrsschau wird ein Protokoll mit Mängelkataster erstellt, das dann von den zuständigen Stellen abgearbeitet wird….. «
 
Siehe auch
» 07.12.2019 Lkw-Schleichweg Nummer zwei
» 21.09.2017 Stadt will öfter kontrollieren

One Reply to “Sicherheit des Straßenverkehrs im Blick”

  1. Da Frau Schüllner die Situation der „Kipferl“-Kreuzung bei der Verkehrsschau zum Thema gemacht hat, bin ich auf das Ergebnis gespannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.