Man fragt sich: „Wohin geht das ganze Geld?“

Tabelle zur Haushaltsrede von Dr. Rüdiger Werner (FDP)
Tabelle zur Haushaltsrede von Dr. Rüdiger Werner (FDP)

Zur Info.
Aus nachvollziehbaren Quellen!

Wofür werden die Einnahmen der Stadt, auch die Einnahmen aus der Grundsteuer B, benötigt (!sic [?])?

Steigerung von 2009 zu 2019
Einnahmen:
Von 33.364.000€ auf 63.970.000€ (Einkommensteuer, Gewerbesteuer, Grundsteuer B, Gebühren, Zuweisungen +30.606.000€)
 
Aufwendungen: (direkt [bis auf Personal Erzieher] beeinflussbar durch den Magistrat [Bürgermeister])
Von 42.578.000€ auf 63.905.000€ (+21.327.000€)
Davon Personal von 11.383.000€ auf 18.804.000€ (+7.421.000€)
Davon Sach- und Dienstleistungen von 8.731.000€ auf 12.758.000€ (+4.027.000€)
 
Für 2020-2021 kommen u.a. Personalkosten für 32 neue Mitarbeiter (einschl. Erzieher) hinzu. (Quelle)

Haushaltsrede FDP
26,34 Millionen € Schulden am Jahresende sind immer noch 940 € pro Einwohner. (Quelle)

Siehe auch
» Haushaltsreden zum Haushalt 2019

4 Replies to “Man fragt sich: „Wohin geht das ganze Geld?“”

  1. Hervorragend. Geldausgeben scheint für Bürgermeister und Stadtrat kein Problem zu sein. Braucht man auch nicht zu lernen. Aber sparsam damit umzugehen schon? Aber woher soll das kommen?

  2. Ok, also der Zehnjahresvergleich ist jetzt natürlich nicht ganz so glücklich und müsste noch um den Zehnjahres-Inflationsbetrag bereinigt werden. Hilfreich wäre natürlich auch die Angabe, was hinter den einzelnen Fachbereichen liegt…

  3. Na wenn Bürgermeister und Stadträtin eines können, dann jedenfalls nicht mit Zahlen umgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.