Verkehrsentlastung für Rödermark – wie soll das gehen?

Blogartikel
Blogartikel

Verkehrsentlastung für Rödermark
– wie soll das gehen?

Viele Bürger in Rödermark fühlen sich vom Verkehr geplagt und von der Stadt mit ihren Sorgen und Nöten allein gelassen. Es haben sich daher mittlerweile 4 Bürgerinitiativen gebildet, um ihren Forderungen mehr Gewicht zu verleihen.
Alle 4 Gruppierungen haben Vertreter zu einem runden Tisch Verkehrsentlastung Rödermark entsandt, der bisher dreimal tagte. An diesen runden Tisch wurden auch einige Anträge/Forderungen aus dem politischen Raum delegiert, um hierauf Antworten zu finden.

Lesen Sie hier den ganzen Blogartikel von Dr. Rüdiger Werner

3 Replies to “Verkehrsentlastung für Rödermark – wie soll das gehen?”

  1. So eine Ausarbeitung hätte man von der Koalition erwartet. Anstatt solch eine umfangreiche Beschreibung zu bringen, stänkern die nur oder begnügen sich mit abgedroschenen Floskeln. Das macht keine Arbeit.

  2. @Anonymous: wir sind selten einer Meinung, aber hier gebe ich Ihnen recht: Dr. Werners Darstellung (mit Lösungsvorschlägen) der Verkehrsprobleme Rödermarks ist gnadenlos gut! Strukturiert, umfassend und seine Standpunkte (die man nicht alle teilen muss) vernünftig begründend.
    Das sollte der Benchmark sein für alle kommenden Diskussionen der Verkehrsproblematik Rödermark!
    Und ja: sowas hätte eigentlich von der Koalition kommen müssen!

  3. Schrecklich diese Analyse – auch in den Ortsmitten muss TEMPO 30 gelten – ALLES Andere ist nicht mehr zeitgemäß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.