Haben CDU und AL/Die Grünen Angst vor dem Zorn der Bürger?

Angst vor dem Zorn der Bürger?
Angst vor dem Zorn der Bürger?

Für die Verschleppung des Haushalts 2021 auf irgendwann nach der Kommunalwahl gibt es für mich keine plausible Erklärung. Kreiszahlen, die man für den Haushalt benötigt, sind vorhanden.

Andere Kommunen im Kreis Offenbach sind da schon weiter und somit ehrlich zu ihren Bürgern. Man hat den Haushalt zur Beratung eingereicht bzw. schon einen genehmigten Haushalt für 2021 vorliegen.

Warum zum Teufel braucht der Rödermärker Magistrat derart lange? An den Mitarbeitern des Fachbereichs Finanzen wird es bestimmt nicht liegen. Meiner Meinung nach blockieren Bürgermeister Rotter (CDU) und Kämmerin Schülner (AL/Die Grünen) die Herausgabe der Haushaltszahlen.

Nach einem Artikel der AL/Die Grünen kann es nicht an den Gewerbesteuer-Einnahmen liegen. Grundsteuer B ist auch in Hülle und Fülle von den Bürgern eingetrieben worden. Es gab Zuschüssen vom Land Hessen für verschieden Haushaltspositionen (Beispiel). Ein voraussichtliches Plus im Haushalt 2021 von über 2 Mio. dürfte sich positiv auf den Haushalt 2021 auswirken.

Alles gute Vorzeichen, um mit einem super Haushalt 2021 in die Kommunalwahl zu gehen. Mit Eigenlob wird ja im Wahlkampf recht großzügig umgegangen. Warum prahlt die Koalition vor der Kommunalwahl nicht mit dem Haushalt? Müssen wir mit einem schlimmen (hoffentlich nicht) Haushalt rechnen?

Siehe auch
» Gewerbesteuer mehr als verdoppelt!
» Grundsteuer. FREIE WÄHLER fordern Ausgleich für Steuerzahler
» Land Hessen. Hier mit knapp 3 Mio. für Rödermark
» Land beteiligt sich an der Rückzahlung von Kita-Gebühren


Rödermarks peinlicher Sonderweg. Printausgabe Offenbach Post 4.2.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.