Rödermark.
Kampf um Barrierefreiheit.

Rödermark. Kampf um Selbstverständliches. Barrierefreiheit19.06.2015 – ( KOD )
 
 
Für Barrierefreiheit muss man in Rödermark 10 Jahre kämpfen.
 
OP-Online berichtet über die Hartnäckigkeit zweier Bürger, die bei der Stadt Rödermark nach 10 Jahren Kampf, flache Übergänge für Rollstuhlfahrer, für Mütter/Väter die Kinderwagen schieben und Rollatornutzer erwirkt haben.
 
Man muss sich für die Hartnäckigkeit von Heinz Weber und Geiken-Weigt bedanken. Was die Beiden bewirkt haben ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit für eine Stadt und benötigt im Prinzip nur einen Hinweis.
 
Was ist die Kernaussage des Artikels bei OP-Online:
10 Jahre hat es gedauert.
20.000,00 Euro hat es gekostet.
Hartnäckigkeit muss man beweisen damit die Stadt Selbstverständliches umsetzt.
 
 
So verstehe ich den Artikel bei OP-Online
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.