Rödermark. Wohnanlage Odenwaldstraße.
Kanalanschluss

Rödermark. Wohnanlage Odenwaldstraße. Kanalanschluss26.07.2016 – ( KOD )

 
 
Rödermark. Wohnanlage Odenwaldstraße. Kanalanschluss

Die Offenbach Post berichtete heute „104 Keller im Breidert unter Wasser“. Einer davon war unser. Gut, es war ein Starkregen der nicht alle Tage vorkommt, aber Anwohner vom Breidertring berichten über „vollgelaufene Keller“ bei wesentlich weniger Regen. Okay, kann ich nicht nachvollziehen. Interessant ist aber, was der Gutachter, den uns die Versicherung ins Haus geschickt Haus, berichtet. „Das mit den vollgelaufenen Kellern wird immer mehr. Das ungehemmte schließen von Baulücken, ohne auf die Dimensionierung der Abwasserkanäle zu achten, ist teilweise dafür verantwortlich.“ Soweit der Fachmann.

Wir werden handeln müssen und Sorge dafür tragen, damit wir bei kommenden Starkregen nicht wieder den Keller voll Wasser haben. Ein recht umfangreiches Unterfangen bei dem wir der Lösung schon recht nahe gekommen sind.

Wird man sich bei der Stadt danach erkundigen, ob der Kanal im Breidert auch wirklich ausreichend ist….. ich glaube die Antwort kenne ich. 🙁

Interessant wird es bei den neuen Wohngebieten Kapellenstraße und dem alten Festplatz.
Bei der Odenwaldstraße hat man sich festgelegt. Die Verwaltung der Stadt hat wohl der Projektgesellschaft mitgeteilt, dass die zusätzlichen Wohnungen (150? 160 ?) wohl kein Problem für den Kanal darstellen. Warten wir es ab.

[..]Ängste, wonach die Kanalisation nicht ausreichend dimensioniert sein könnte, wurden beseitigt. „Die Verwaltung habe diese Frage bereits geprüft und für ausreichend erklärt“, so der Geschäftsführer der Projektgesellschaft.[..] Quelle: Pressemeldung der SPD-Rödermark Wohnanlage Odenwaldstraße

Siehe auch
» Mehr als hundert Gäste bei Magistratsinfo nach Unwettern
» 104 Keller im Breidert unter Wasser
» Neue Frage im Mitmachportal der SPD Rödermark
» Rödermark. Vielen Dank an die Feuerwehr
 
 

2 Replies to “
Rödermark. Wohnanlage Odenwaldstraße.
Kanalanschluss”

  1. Wenn die Kanäle so angepasst würden wie es sein sollte geht der Plan der Koalition, auf Teufel komm heraus Baulücken schließen, nicht auf. ….Die Stadt haftet nicht für abgesoffene Keller….
    Für den richtigen Kanal nachträglich zu bauen um das Eigentum der Bürger zu schützen, müsste man Geld ausgeben. ….Geld hat man nicht….. Grundsteuer könnte man mal wieder erhöhen…..
    Die Odenwaldstraße, Kapellenstraße und Festplatz müssen wir im Auge behalten. Kann der Klimamanager nichts machen?

  2. Unter schwarz/grün verottet unser Stadt immer mehr. Einziges was blüht ist Kunst und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.