Schutzstreifen für Radfahrer.

Schutztreifen für Radfahrer
Schutztreifen für Radfahrer

Unter der Titel „Schutzstreifen für zwei Reifen. Vorwurf der FDP: Schwarz-Grün tut viel zu wenig für den Radverkehr“ berichtet in der Ausgabe vom 28.11.2019 die Dreieich Zeitung.

[..] Mit der CDU/AL-Mehrheit gehen die Freidemokraten hartins Gericht. Einzentraler Kritikpunktausihrer Sicht:„2015 wurde in Rödermark ein ‚Runder TischRadverkehr‘ eingerichtet, der seither regelmäßig tagt, auf viele Missstände hingewiesen sowie Ideen eingebracht und Forderungen gestellt hat. Für die Radfahrer hat sich jedoch in der Praxis nicht wirklich etwas gebessert.“ [..] Quelle: Dreieich Zeitung

Siehe
» Radfahrer besser schützen und Radverkehr fördern

Von der Nelli nach Messenhausen.

Fußweg nach Messenhausen jetzt frei für Radfahrer.
Fußweg nach Messenhausen jetzt frei für Radfahrer.

Der Fußweg darf jetzt auch von Radfahrern benutzt werden.
Vier Jahre hat es gedauert, bis man den Handlungsbedarf erkannt hat. Siehe SPD-Antrag aus Juni 2015

Siehe auch
» 26.02.2019 Für die Schulkinder ein lebensgefährlicher Trip.
» 13.04.2015 Vom Breidert zum Friedhof und weiter zur „Messenhäuser Installation“

CDU sprach sich gegen S-Bahnunterführung in Ober-Roden aus.

Schließzeiten. Banunterführung
Schließzeiten. Banunterführung

Im Rahmen des Stadtumbaus Ober-Roden (ISEK) ist auch eine Unterführung der S-Bahn für Fußgänger und Radfahrer angedacht. Ich denke, man kann diesen Gedanken zu den Akten legen.

Wieso denn das?
Verhaltensweisen der Menschen lassen sich nur sehr schwer lenken. Besonders dann, wenn man zu einer etwas umständlichen Variante eine bequemere Option (evtl. mit etwas längerer Wartezeit) hat. Und diese grandiose Erkenntnis hatte die CDU schon 1995.
[..]Menschen mit Kinderwagen behinderte Personen, Fußgänger und Radfahrer suchen stets den bequemsten Weg. Mit einer Unterführung seien erhebliche Strapazen, wie weite Wege, Stufen, verbunden[..] Quelle: Urberacher Mitteilungsblatt vom 18.05.1995. Zeitungsartikel liegt vor.

Schon sehr früh hat die CDU erkannt, dass eine Unterführung für die o.g. Zielgruppe nicht zu empfehlen ist und wohl auch kaum angenommen wird. Diese Erkenntnis hatte die CDU schon in der Zeit, als es möglich gewesen wäre, eine Bahnunterführung in Ober-Roden zu ermöglichen. Da die CDU auch heute noch die Entscheidung – keine Bahnunterführung in Ober-Roden – als richtig verteidigt, dürfte auch die damals getroffene Argumentation noch aktuell sein.

Ob wartende Schulkinder vor der geschlossenen Schranke eine Unterführung rechtfertigen?
Wenn es der Stadt um die Verkehrssicherheit der Schulkinder geht, dann sollten die ein Zeichen setzen und darüber Nachdenken, wie man den Schulkindern aus Messenhausen (nicht nur den) im Rahmen – sicherer Schulweg -, schnellstens einen Fahrradweg zur Verfügung stellt.

Siehe auch
» Mit dem Fahrrad von Messenhausen hin zur Nelli. Für die Schulkinder ein lebensgefährlicher Trip.
Der SPD-Antrag wurde einstimmig angenommen. Ob der Magistrat schon geantwortet hat, kann ich leider nicht feststellen. Da hier Stadtverordnete mitlesen, bitte ich darum, mir die vom Magistrat gegebene Antwort zukommen zu lassen.
 
» Gartenstraße/Rosengarten. Bahnunterführung sinnvoll?


Gespräch zwischen ADFC (Radfahrer)
und Hundehalter

Gespräch zwischen ADFC (Radfahrer) und Hundehalter12.11.2013 – ( KOD )
 
Haben Radfahrer ein Problem mit Hunden?
Gespräch mit dem ADFC Rödermark
 
Der ADFC in Rödermark ist ein noch recht junger Verein. Ob die Mitglieder des ADFC schon Probleme mit Hunden in der Gemarkung Rödermark hatten ist nicht bekannt.. Das soll aber nicht bedeuten: „Es gibt keine Vorfälle“. Man sollte bei einer Mitgliederversammlung einmal danach fragen.
 
Die privaten gemachten Äußerungen will ich hier nicht wiedergeben da ich ja den ADFC befragen wollte.
 
 
Siehe auch
Rödermark Gespräche zum Thema Hund