Rödermark.
Frühlingsfest der Geldverbrennung.

Rödermark.Frühlingsfest der Geldverbrennung. Landesarbeitsgericht. Erzieher Höhergruppierung.07.02.2018 – ( KOD )

 

Frühlinhgsgest der Geldverbrennung.
Frühlinhgsgest der Geldverbrennung.

Zu dem krachend gescheiterten Versuch einer Höhergruppierung
Bei der Stadtverordnetenversammlung am 6.02.2018 wurden Zahlen zu dem vom Sozialdezernenten angezettelten Dilemma – Höhergruppierung der Erzieher – genannt. Der laienhafte Versuch über das komplizierte Tarifgefüge die Erzieher besser zu stellen, könnte den Bürgern 300.000,00 Euro kosten. Der gewünschte Effekt für Erzieher und Stadt wurde in keinster Weise erzielt.

Jetzt wird auch klar, wie eine Kommune unter kommunale Schutzschirme geraten kann.

Lustig ist es lesen zu können, dass gerade Rödermark einen dringenden Appell an andere kommunale Kollegen richtet, etwas zu unterlassen, was man in der eigenen Kommune versucht hat und damit krachend gescheitert ist.
In Obertshausen ist ein ähnliches Projekt (wie das gescheiterte in Rödermark) erfolgreich abgeschlossen worden. Sind die dort handwerklich besser? Lesen Sie bei … Obertshausen. Versprochen und nicht gebrochen.

Man hat in Rödermark nicht nur die Stadtkasse geschädigt, sondern auch dem Ansehen und Glaubwürdigkeit der Stadt als Arbeitgeberin.

Siehe auch
» 06.02.2015 Rödermark. Gute Nachricht für die Stadtkasse?
» Zusammenfassung Höhergruppierung Erzieher.
Erkenntnisse der Stadt. Formuliert in einem Antrag.
[..] Eine erneute übertarifliche Bezahlung ist nicht finanzierbar. [..]
Das hätte man sich auch vorher überlegen müssen. Viel, viel Geld hätte man sich sparen können.

3 Replies to “
Rödermark.
Frühlingsfest der Geldverbrennung.”

  1. Und der Bürgermeister hat es auszubaden. Bei der Stadtverordnetenversammlung kein Wort von Rotter zu diesem Thema. Erbärmlich.

  2. Unser Rotter. Dreieich Zeitung 7.2.2018

    Der Vize-Bürgermeister stellte klar:„Eine BezahlungnachTarifvertrag muss auch tatsächlich eine Bezahlung nach Tarifvertrag sein.“ Man könne nicht je nach städtischer Kassenlage ungeniert Extra-Zahlungen draufpacken“

    Rotter soll aufhören, Ratschläge zu erteilen. Er sollte lieber von dem Desaster berichten, was er in Rödermark angerichtet hat. Rotter hatte doch vor gehabt – nicht nach Tarifvertrag – zu zahlen. Er wollte doch die Erzieher von S6 nach S8 hieven und damit ungeniert draufpacken.

    Er ist doch krachend gescheitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.