Heute Stavo. Schlimm. Sehr schlimm

Blödsinn
Blödsinn


Antrag: Gymnasium in Rödermark

Interessant war der letzten Punkt der Tagesordnung. Es ging darum, dass sich der Magistrat verstärkt dafür einsetzten soll, dass bei einer Planung für ein Gymnasium im Kreis Offenbach, Rödermark den Zuschlag bekommt. Nicht mehr und nicht weniger. Für mich völlig unverständlich, dass dieser Wunsch von CDU, AL/Die Grünen und SPD abgelehnt wurde. Einzig die von Herrn Hartung (CDU) vorgetragenen Gründe waren schlüssig. Allerdings kein Grund dafür, dem Antrag seine Zustimmung zu verweigern.

Aber die Katastrophe kam vom Magistrat. Selten so einen zusammenhanglosen Blödsinn gehört wie heute. Und dann auch noch völlig vorbei am Thema. Es kam bei mir der Verdacht auf, da redet ein Blinder von Farben. Nebenbei. Herr Kern hat nicht zu diesem Antrag gesprochen.

Da der Antrag von der Mehrheit der Stadtverordneten abgelehnt wurde, bin ich mit meiner Meinung in der Minderheit. Ich glaube aber, dass die Mehrheit in Rödermark sich ein Gymnasium in Rödermark wünscht und alles, was dazu beitragen könnte, sollte getan werden.

Weiterführend
» 02.05.2018 Stellungnahme der Stadt Rödermark zum Schulentwicklungsplan
» Hoffen auf Gymnasium.

 
Verteilte Dokumente bei der Stavo
» Mitteilungen des Magistrats.
» Beanwortung der Fragen.
» Bescheid Hessenkasse.

2 Replies to “Heute Stavo. Schlimm. Sehr schlimm”

  1. Erweiterte Klarstellung. Nicht nur der Bürgermeister hat sich zu dem Thema Magistrat nicht geäußert. Ebenfalls hat sich der EHRENAMTLICHE Magistrat nicht geäußert .

  2. Zu dem im Artikel genannten Blödsinn.
    Am 30.08.2018 in der Offenbach Post.
    ….Wir bekommen den Ausbau der Breidert-Schule zu einer selbstständigen Grundschule.“ Auch das habe das Parlament am 2. Mai einstimmig gefordert, doch die Gymnasiumsdiskussion verdränge diesen Erfolg…. Rotter hat wirklich nicht begriffen um was es geht. Ohje Herr Stadtrat. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.