Rödermark. Nell-Breuning-Schule
verdient alle Unterstützung

Rotter, Gymnasium, Nell-Breuning-Schule, KIP, FDP-Rödermark09.03.2018 – ( PM SPD )

 

SPD an der NBS
SPD an der NBS

Nell-Breuning-Schule verdient alle Unterstützung
Überdurchschnittliche Gymnasiale Leistungen an Rödermärker Schule
Breites Angebot in allen Bereichen
Mit der Schule reden, nicht über sie

Nachdem sich der schulpolitische Pulverdampf in der Rödermarker Kommunalpolitik gelegt hat, meldet sich nun auch die einheimische SPD zu Wort.
„ Es ist die Aufgabe der Kommunalpolitik, die Leistungen der einzigen weiterführenden Rödermärker Schule objektiv zu bewerten, die Arbeit der Schule durchaus kritisch zu begleiten, aber auch die Leistungen der Schule unter den realen hessischen schulpolitischen Bedingungen zu würdigen und fair mit den realen Ergebnissen und Umständen anderer Gymnasien zu vergleichen“, fordert SPD Vorsitzender Hidir Karademir in einer Stellungnahme seiner Partei. Hier die ganze Pressemeldung der SPD Rödermark als .PDF
 
Siehe auch
» Zusammenfassung Gymnasium und Nell-Breuning-Schule
 


Fast täglich neue Zeitungsartikel
zur NBS und Breidertschule

Rotter, Gymnasium, Nell-Breuning-Schule, KIP, FDP-Rödermark09.03.2018 – ( KOD )

 

Man wird es langsam leid, immer wieder über das gleiche Thema etwas zu tippen. Aber es ist nun einmal so, dass fast täglich neue Presseartikel zu dem Thema NBS und Breidertschule erscheinen, die meiner Meinung nach teilweise ein total falsches Bild wiedergeben. Ich beanspruche für mich – nicht die absolute Wahrheit -. Ich bemühe mich aber darum. Alles das, was ich schreibe, können Sie anhand von ÖFFENTLICHEN Quellen nachvollziehen und Sie können sich Ihr eigenes Urteil bilden. Ich wäre dankbar, wenn ich einen Kommentar erhalte, der mich davon überzeugt, dass der Magistrat den erteilten Auftrag erfüllt hat. Bitte nicht darauf hinweisen, dass man bis zum Jahresende Zeit hat oder das der Erste Stadtrat, aus welchen Gründen auch immer, anders gehandelt hat. Das interessiert keinen Bürger. Weil …… ergibt sich aus dem weiteren Text.

Alles das, was nach der Pressemeldung der Opposition gekommen ist, sieht wie eine Ausrede aus. Ausschlaggebend für die Opposition zu einer PM war wohl die in der Ausschusssitzung gegebene Information – werde nur das tun, was er für notwendig hält. (Quelle und Text weiter unten). Man kann es so sehen, nach der PM ist der Magistrat aufgeschreckt worden.

Es kann auch sein, dass der Erste Stadtrat davon ausgegangen ist, dass die Opposition (wie es vielfach auch ist) sich mit seiner Aussage zufriedengibt und die Füße stillhält.

Die Aufgabe der Stadtverordnetenversammlung ist es u.a. auch, die Verwaltung zu Überwachung. Der Magistrat ist Verwaltung. Zu der Stadtverordnetenversammlung gehört auch die Opposition.

Ablauf eines Auftrags. Sie erteilen jemanden den Auftrag, das Wohnzimmer und das Schlafzimmer zu tapezieren. Nach einer Woche bekommen Sie dann die Rechnung für das Tapezieren von Wohn- und Schlafzimmer, obwohl nur das Wohnzimmer tapeziert wurde. Bezahlen Sie dann diese Rechnung? Sprechen Sie davon, die Firma hat den Auftrag – vollständig erfüllt – ? Sicherlich nicht. Werden Sie diese Firma danach noch öffentlich loben, weil diese den Auftrag vollständig umgesetzt hat? Ein nachdenkender Auftraggeber sicherlich nicht. Es sei denn, Sie wollen (müssen aus Sachzwängen heraus) unbedingt die ausführende Firma in ein Licht rücken, in die diese eigentlich nicht gehört. Sprich; gutes Wetter in der Öffentlichkeit machen für höhere Aufgaben.
So wie ein privater Auftrag vom Auftragnehmer umzusetzen ist, so ist ein Auftrag der Stadtverordneten von der Verwaltung umzusetzen. Eigene Vorstellungen des Auftragnehmers, kann man nur der Erlaubnis des Auftraggebers (Stadtverordneten) umsetzen. Hält man sich nicht an diese Vorgehensweise, ist Schelte mehr als angebracht.

Genau das passiert zurzeit in Rödermark. Es gab einen UNMISSVERSTÄNDLICHEN Auftrag
[..] dass der Ausbau der Ganztagsbetreuung an den Grundschulen in Rödermark und die dringend notwendigen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an der Oswald-von-Nell-Breuning-Schule sowie der Breidertschule vorrangig zu realisieren sind, ..[..] Quelle: Auftrag von allen Stadtverordneten an den Magistrat..

Man beachte das Wort im Plural. Schulen. Man beachte die aufgeführten Schulen: Oswald-von-Nell-Breuning-Schule und Breidertschule.

Nach einer Bearbeitungszeit von 8 Monaten musste die Opposition feststellen, dass der Beschluss bezüglich Nell-Breuning-Schule nicht umgesetzt wurde und die Verwaltung dies auch nicht vorhat. Quelle: Klarstellung

Bisher haben wir jetzt, den öffentlichen Unterlagen nach, zurzeit zwei unumstößliche Fakten:
1.) Den Auftrag der gesamten Stadtverordnetenversammlung an den Magistrat etwas zu tun.
2.) Die Vorgehensweise: „Man werde es nicht tun.“
Hinweis: Der Aussage in dem Artikel vom 5.3.2018 – Klarstellung zum Thema Schulentwicklungsplan und Nell-Breuning-Schule – wurde vom Magistrat bis heute öffentlich nicht widersprochen.
Erst auf Nachfrage in der Ausschussrunde Ende Januar kam heraus, dass Herr Rotter den zweiten Teil des Beschlusses nicht umgesetzt hat und dies auch nicht vorhat. Er hält es auch nicht für notwendig, weil einem anderen Teil eine höhere Priorität eingeräumt wird.

Jetzt bekommt man den folgenden Satz in der Zeitung zu lesen:
[..] bauliche Maßnahmen an der Grundschule Breidert zur Aufnahme in die Förderliste vorgeschlagen. „Alleine mit dieser Mitteilung an den Kreis Offenbach hat der zuständige Erste Stadtrat den Beschluss bereits vollständig umgesetzt“ [..] Quelle Heimatblatt 8.3.2018 Seite 8.
Ja geht es denn noch? Das ist Volksverdummung.

Wenn es dann so wäre (vollständig umgesetzt), stellt sich die Frage, warum kümmert sich der Magistrat dann jetzt plötzlich noch/wieder um die Nell-Breuning-Schule? Warum der Hinweis vom Ersten Stadtrat, man habe bis zu 31.12.2018 Zeit? Warum sich noch um einen – vollständig umgesetzten Auftrag kümmern?
Hat man sonst keine Arbeit? Jedenfalls würde man sich in der freien Wirtschaft nicht mehr um – vollständig umgesetzte Aufträge – kümmern. Es sei denn, da stimmt was nicht.

Man sollte doch ehrlich sein. Erst durch die Pressemeldung der Opposition hat man wohl weiteren Handlungsbedarf bemerkt. Anstatt bei einer Ausschusssitzung die obige Information weiter zu geben, hätte man sich mit folgendem weitere Diskussionen erspart: „Wir haben uns zunächst der Grundschule gewidmet und die Nell-Breunig-Schule steht noch an. Wir werden den Auftrag bis zu seinem Stichtag 31.12.2018 vollumfänglich erfüllt haben!“ Es wäre keine PM danach gekommen und die Arbeit, das Handeln des Ersten Stadtrates entschuldigen zu müssen, hätte man sich sparen können.

Ich habe jedenfalls aus diesem Vorgang meine Schlüsse gezogen. Die Stadtverordnetenversammlung wird weiterhin in meinem Terminkalender stehen. Ausschusssitzungen werde ich zunächst nicht mehr besuchen. Wie sich herausstellt, wird neuerdings das Abstimmergebnis zu einem Tagesordnungspunkt schon VOR einer Debatte im Ausschuss von der CDU der Presse zur Verfügung gestellt. Was für ein granatenmäßiger Kappes. Da kann man sich doch die ganzen Ausschussrunden, bis auf den zwingend notwendigen Finanzausschuss, streichen und damit Steuergelder sparen. Für Vorwürfe an die Opposition genügt es in Zukunft wohl schon, die offizielle Webseite der Stadt (oder soll man sagen – jetzt wohl auch ein Teil offizielle Webseite der Koalition CDU – ) zu besuchen.
 
 
NS
Eigentlich ist meine Ankündigung, dass ich die Ausschusssitzungen nicht mehr besuchen werde, so interessant wie das mit dem Sack Reis und China. Jetzt sind die Stadtverordneten endlich bei den Ausschusssitzungen ohne lästiges Publikum.
 
Siehe auch
» Zusammenfassung Gymnasium und Nell-Breuning-Schule


Rödermark.
Grundschüler brauchen Räume

Deutsche Umwelthilfe, Diesel und Toyota. Alles nur ein Zufall?07.03.2018 – ( KOD )

Gymnasium für Rödermark
Gymnasium für Rödermark

Rödermark. Grundschüler brauchen Räume
Die kommunale Brille aufzuhaben ist nicht verkehrt. Auch eine Lesebrille ist nicht verkehrt.

Die Schülerzahlen steigen nach einer Delle wieder. Davon profitieren schon ab Sommer die Grundschulen, an der Nell-Breuning-Schule geht“s aber erst 2023 wieder aufwärts.[..] Lesen Sie weiter bei OP-Online

Die in der OP getroffene Aussage
Grundschüler brauchen mehr Räume
hat keiner der Fraktionen jemals in Frage gestellt. Ganz das Gegenteil ist der Fall:

[..]der Breidertschule. Diese Wichtigkeit hat niemand bestritten, hier sind sich alle Fraktionen einig: auch an der Breidertschule muss sich etwas tun. Das steht auch explizit so im interfraktionellen Antrag, der sich aus einem ursprünglichen FDP-Antrag entwickelt hat.[..] Quelle: FDP-Roedermark.de

Siehe auch
» Zusammenfassung Gymnasium und Nell-Breuning-Schule
 
Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren.
 


FDP Rödermark. Klarstellung zum Thema
Schulentwicklungsplan und NBS

Pressemeldung der CDU Rödemark. Gymnasium05.03.2018 – ( KOD )

 

Webseite der FDP Rödermark. Klarstellung zum Thema Schulentwicklungsplan und Nell-Breuning-Schule
Die FDP Rödermark hat auf ihrer Webseite, nicht wie andere auf der Webseite der Stadt Rödermark, eine Klarstellung zum Thema Schulentwicklungsplan und Nell-Breuning-Schule veröffentlicht. Besonders interessant dürfte die im letzten Absatz unter – Es bleibt ein Fakt: Der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung wurde nicht umgesetzt – aufgeführte Bemerkung sein. „[..] Auf Nachfrage in der Ausschussrunde Ende Januar kam heraus, dass Herr Rotter den 2. Teil des Beschlusses nicht nur nicht umgesetzt hat, sondern dies auch nicht vorhat, weil er es nicht für notwendig hält und dem anderen Teil eine höhere Priorität einräumt.[..] Quelle
(Hervorhebung durch den Admin)

Der Bemerkung nach hatte Herr Rotter nicht vor, den von der Stadverordtnetenversammlung erteilten Auftrag (10.1) vollumfänglich zu erfüllen. Folgerichtig ist dann die Pressemeldung der FDP. Alles was nach der Pressemeldung der FDP kommt, wird von Herrn Rotter nachgeschoben und wäre evtl. ohne die PM nicht umgesetzt worden.

Was Sie sonst noch in der Klarstellung der FDP zum Schulentwicklungsplan und der Nell-Breuning-Schule lesen können, entnehmen sie dem kurzen Abriss der Themen und folgen dann dem Link zum Artikel zur FDP Rödermark.

Marode Schule.
Nell-Breuning-Schule ist nicht marode. Insgesamt kann man den Zustand als befriedigend bezeichnen, im Vergleich zu konkurrierenden Schulen im Umkreis fällt die Schule allerdings etwas ab. Da muss sich etwas ändern.

Sinkende Schülerzahlen.
Als einzige weiterführende Schule werden für die Nell-Bruning-Schule in den nächsten Jahren 4 Jahren noch deutlich sinkende Schülerzahlen prognostiziert. Erst am Ende des zehnjährigen Vorhersagezeitraums kommt es wieder zu einem spürbaren Anstieg. Bei allen anderen Schulen steigen die Schülerzahlen schon heute.

Abwärtsspirale.
Dieses sehr negativ besetzte Wort – zu lesen in der PM der CDU – wurde von der FDP nie genannt. Eine drohende Gefahr wurde aufgezeigt, der man jetzt noch gut entgegenwirken kann.

Breidertschule/Trinkbornschule
Der Ausbau der Betreuungsmöglichkeiten an der Breidertschule wurde schon immer von allen Fraktionen für notwendig befunden – auch und besonders von der FDP.

Stadtverordnetenbeschluss.
Der Beschluss, gefasst von ALLEN Fraktionen, wurde vom Ersten Stadtrat bewusst NICHT umgesetzt
Auf Nachfrage in der Ausschussrunde Ende Januar kam heraus, dass Herr Rotter den 2. Teil des Beschlusses nicht nur nicht umgesetzt hat, sondern dies auch nicht vorhat, weil er es nicht für notwendig hält und dem anderen Teil eine höhere Priorität einräumt.

Der Artikel der FDP Rödermark.

Nachdem unsere Pressemitteilung und hier insbesondere die unglückliche Darstellung in der Offenbach Post zu einigen Turbulenzen geführt hat, die u.a. zu einer Gegendarstellung durch den von uns kritisierten Ersten Stadtrat geführt hat, möchte die FDP Rödermark nachfolgend einiges klarstellen: [..] Lesen Sie den ganzen Artikel bei der FDP Rödermark


 
Siehe auch
» Zusammenfassung Gymnasium und Nell-Breuning-Schule


Die FDP fürchtet Streichungen
an der Nell-Breuning-Schule

Nell-Breuning Schule, Rotter, Breidert Schule, Trinkbornschule, Gymnasium28.02.2018 – ( KOD )

 
Die FDP fürchtet Streichungen an der Nell-Breuning-Schule und kritisiert den Ersten Stadtrat Jörg Rotter von der CDU.

[..] Darum beschloss die Rödermärker Stadtverordnetenversammlung auf Initiative der FDP-Fraktion am 27. Juni vergangenen Jahres einstimmig, dass vom Bund bereitgestellten Mittel auch in die Renovierung der Nell-Breuning-Schule fließen.
Sozialdezernent und Erster Stadtrat Jörg Rotter (CDU) habe diesen Beschluss bisher aber „aus nicht nachvollziehbaren Gründen“ nicht umgesetzt.[..] Quelle:Quelle fr.de

Siehe auch
» Zusammenfassung Gymnasium und Nell-Breuning-Schule


Stellungnahme der CDU Rödermark
zum OP-Artikel.

Nell-Breuning Schule, Rotter, Breidert Schule, Trinkbornschule, Gymnasium27.02.2018 – ( KOD )

Stellungnahme der CDU Rödermark zum OP-Artikel.

Wie die op-online in dem Artikel berichtet, ist das Budget aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) begrenzt für die Kommunen vorhanden und teilt sich auf 13 Kommunen auf. Der Anteil für Rödermark wird begrenzt sein. Insofern ist es nur konsequent, wenn unser Sozialdezernent Jörg Rotter diesen Mittelanteil an die größte Notwendigkeit auszurichten versucht.
Zu den Vorwürfen in der Sache und zu dem Schulentwicklungsplan wird der Erste Stadtrat und Sozialdezernet Jörg Rotter am Donnerstag im Rahmen der städtischen Pressekonferenz Stellung nehmen. Quelle: CDU-Roedermark

Eine kurze Anmerkung auf die kommende die Pressekonferenz.
Man muss immer im Auge behalten, dass der von allen Fraktionen zugestimmte Antrag Schulen betraf. Der Auftrag an den Magistrat erging – Ausbau der Ganztagsbetreuung an den Grundschulen in Rödermark und die dringend notwendigen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an der Oswald-von-Nell-Breuning-Schule sowie der Breidertschule. Quelle: Über einen solchen Auftrag darf sich der Magistrat, hier wohl Herr Rotter, nicht hinwegsetzen. (Siehe) Der Magistrat hat den Auftrag, wenn rechtlich nichts dagegen spricht, auszuführen. Noch leben wir nicht im einem Königreich.

Antrag KIP2 bei der Wibank
Die Finanzierung und Abwicklung des KIP II wurde der WIBank übertragen. Bewilligungsstelle ist das Hessische Ministerium der Finanzen.
Die Maßnahmenanmeldungen für das Bundes- und das Landesprogramm sind der WIBank bis zum 31.12.2018 in schriftlicher und elektronischer Form nach den vorgegebenen Mustern (Antragsformulare) zu übermitteln. Für jede einzelne Maßnahme ist eine gesonderte Anmeldung vorzunehmen. Die Kontingente sollen durch Anmeldung förderfähiger Maßnahmen bis zum 31.12.2018 belegt sein. Es gelten die Regelungen der Gesetze und der Förderrichtlinie. wibank

Siehe auch
» Zusammenfassung Gymnasium und Nell-Breuning-Schule
 


Jetzt auch bei OP-Online.
Nell-Breuning-Schule

Nell-Breuning-Schule. Gymnasium25.02.2018 – ( KOD )

 

Gymnasium
Gymnasium

Nell-Breuning-Schule vor ungewisser Zukunft?

Was auffällt.
Hinweise zu der Pressemeldung findet man auf der Webseite der CDU nicht mehr. Weder auf der Webseite noch auf der Facebook-Seite der CDU finde ich einen Hinweis. Kommentare vom Ersten Stadtrat auch nicht auf der Facebookseite – jörg rotter erster stadtrat -, sondern nur auf seiner PRIVATEN Seite.

Ausgang. Der Stadtverordnetenbeschluss,
der vom Magistrat ohne Wenn und Aber umzusetzen ist. Ein Auftrag, der keinerlei eigene Interpretationen gestattet. So sind die Aufträge der Stadtverordneten an den Magistrat zu verstehen. Wenn man einen Auftrag nicht versteht, kann man nachfragen.
Dass ein Magistrat evtl. eine andere Auffassung einer Sachlage hat, ist verständlich. Diese rein private Auffassung darf aber nicht dazu führen, dass man Aufträge nicht ausführt oder in seinem (Magistrat) Sinne -falsch- interpretiert.

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:
Der Magistrat der Stadt Rödermark wird beauftragt, sich bezüglich der Verwendung der Mittel aus dem „Kommunalinvestitionsprogramm II (KIP2)“ umgehend in Absprache mit den Rödermärker Schulen beim Kreis Offenbach dafür einzusetzen, dass der Ausbau der Ganztagsbetreuung an den Grundschulen in Rödermark und die dringend notwendigen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an der Oswald-von-Nell-Breuning-Schule sowie der Breidertschule vorrangig zu realisieren sind, wenn die Ausführungsbestimmungen dieses zulassen. Quelle Quelle: Interfraktioneller Auftrag an den Magistrat.

Artikel bei OP-Online zur Pressemeldung der FDP Rödermark

Die Politik tut zu wenig für die Nell-Breuning-Schule (NBS), kritisiert die FDP und befürchtet gar das „Ende der gymnasialen Oberstufe“.
Lesen Sie den Artikel bei OP-Online.

Die FDP Rödermark bemängelt die Ausführung des von der MEHRHEIT der Stadtverordneten beschlossenen Auftrags.
..Mit großem Erstaunen musste die FDP nun feststellen, dass dieser Beschluss vom Magistrat und hier insbesondere vom zuständigen Sozialdezernenten und Ersten Stadtrat Jörg Rotter aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht umgesetzt wurde. Gemäß § 66 der Hessischen Gemeindeordnung hat der Magistrat Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung umzusetzen. Mit diesem Handeln verstößt Stadtrat Rotter klar gegen geltendes Recht. „Der hauptamtliche Magistrat hat nicht das Recht, sich aus einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung die Punkte herauszunehmen, die ihm passen und die anderen zu ignorieren“, beschwert sich FDP-Fraktionsvorsitzender Tobias Kruger. „Wir fordern Herrn Rotter hiermit auf, sich öffentlich hierzu zu erklären, warum er Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung nicht umsetzt, sich nur für den unstrittig ebenfalls notwendigen Ausbau der Betreuung an der Breidertschule einsetzt, aber für die einzige weiterführende Schule in Rödermark nichts tut“ [..] Quelle PM FDP Rödermark.

Was nun?
1.) Der Magistrat muss die FDP darauf hinweisen, dass sie mit dieser Pressemeldung die Unwahrheit verbreitet.
2.) Der Magistrat braucht nur einen Tätigkeitsnachweis abzugeben, in dem man die Ergebnisse der Gespräche mit dem Kreis für die dringend notwendigen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen der Schulen bekannt macht.
3.) Hat der Magistrat den Auftrag ausgeführt, ist doch alles in Ordnung und die FDP hat sich bis auf die Knochen blamiert. Bin sicher, die FDP hat sich nicht blamiert.
4.) Sollte sich allerdings herausstellen, dass einer der beiden Schulen bevorzugt zu behandelt ist, kann und darf das nicht eine einsame Entscheidung eines Magistratsmitglieds sein, eine der beiden auszudeuten. Der Auftrag betrifft BEIDE Schulen.

Schulformen

Schulform
Schulform

Siehe auch
» Zusammenfassung Gymnasium und Nell-Breuning-Schule
 
Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren.


Ende der gymnasialen Oberstufe
in Rödermark?
Nachtrag!

Rotter, Gymnasium, Nell-Breuning-Schule, KIP, FDP-Rödermark23.02.2018 – ( KOD )

 

Gymnasium
Gymnasium

Ende der gymnasialen Oberstufe in Rödermark? FDP sorgt sich um Nell-Breuning-Schule?

Die FDP sorgt sich um die Zukunft des Schulstandortes Rödermark. Insbesondere die Oswald-von-Nell-Breuning-Schule als einzige weiterführende Schule am Ort muss gestärkt werden. Im neuen Schulentwicklungsplan werden für die Nell-Breuning-Schule sinkende Schülerzahlen prognostiziert, was die Existenz der gymnasialen Oberstufe langfristig gefährdet. Sinkt die Schülerzahl unter ein bestimmtes Limit, können nicht mehr alle gewünschten Kurse angeboten werden, was ein weiteres Absinken der Schülerzahlen in der Oberstufe bewirken würde[..]
[..] Mit großem Erstaunen musste die FDP nun feststellen, dass dieser Beschluss vom Magistrat und hier insbesondere vom zuständigen Sozialdezernenten und Ersten Stadtrat Jörg Rotter aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht umgesetzt wurde. Gemäß § 66 der Hessischen Gemeindeordnung hat der Magistrat Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung umzusetzen. Mit diesem Handeln verstößt Stadtrat Rotter klar gegen geltendes Recht. „Der hauptamtliche Magistrat hat nicht das Recht, sich aus einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung die Punkte herauszunehmen, die ihm passen und die anderen zu ignorieren“, beschwert sich FDP-Fraktionsvorsitzender Tobias Kruger. „[..] Siehe hier die ganze Pressemeldung der FDP Rödermark.

Nachtrag 24.02.2018

In der Printausgabe der Offfenbach Post nimmt u.a. Herr Rotter Stellung zu der Pressemeldung der FDP. Zum besseren Verständnis der Antwort, sollte man den Stadtverordnetenbeschluss kennen.

Der Magistrat der Stadt Rödermark wird beauftragt, sich bezüglich der Verwendung der Mittel aus dem „Kommunalinvestitionsprogramm II (KIP2)“ umgehend in Absprache mit den Rödermärker Schulen beim Kreis Offenbach dafür einzusetzen, dass der Ausbau der Ganztagsbetreuung an den Grundschulen in Rödermark und die dringend notwendigen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an der Oswald-von-Nell-Breuning-Schule sowie der Breidertschule vorrangig zu realisieren sind, wenn die Ausführungsbestimmungen dieses zulassen. Quelle
(Hervorhebungen durch den Admin)

Nachtrag 24.02.2018
Die Offenbach Post (Printausgabe) hat auf die Pressemeldung der FDP Rödermark reagiert. …. Rotter reagiert auf die Vorwürfe ….. Sollte der Artikel später auch bei OP-Online erscheinen, werde ich hier den Link dazu setzen.
Der Artikel wurde nicht bei OP-Online abgestellt. Stand 22:00h 24.02.2018. Ein Bild des Artikels wurde von der CDU Rödermark auf deren Facebook-Site veröffentlicht. . Artikel nicht mehr sichtbar. Eine Sicherung des sichtbaren Artikels liegt vor.
 
Artikel jetzt auch bei OP-Online.

Siehe auch
» Zusammenfassung Gymnasium in Rödermark. Nell-Breuning-Schule.


Sozialpraktikum mit Schülern der Nell-Breuning-Schule

Sozialpraktikum mit Schülern der Nell-Breuning-Schule.07.04.2011 – ( KOD )
In der Zeit vom 28.03.11 bis 01.04.11 gab es ein Sozialpraktikum mit Schülern der Nell-Breuning-Schule zu dem Thema:

„Wir werden immer älter“,


das geleitet und moderiert wurde von:
– Herrn Wolfgang Geiken-Weigt, Leiter der Fachabteilung Senioren, Sozialer Dienst
– Bernd Koop, Vorsitzender des Sozialverbandes VdK
– Heinz Weber, Vorsitzender des Seniorenbeirates

Dabei wurde die Nutzung von Mobilitätshilfen am Beispiel von Rollstuhl, Rollator und Gehstock simuliert. Die Erfahrungen und Ergebnisse können hier nachgelesen werden
 


Rödermark. Theaterprojekt der Nell-Breuning-Schule

Rödermark. Theaterprojekt der Nell-Breuning-Schule 19.10.2010 ( Aus Rödermark.de ) Am 23. Mai wurde im Rahmen der diesjährigen Einbürgerungsfeier erstmals der Integrationsförderpreis der Stadt Rödermark vergeben:
An die Musikschule Rödermark („Internationaler Musiktreff“), an den Verein zur Förderung des Schwimmsports in Rödermark („Schwimmen für Migranten“) und an die Oswald-von-Nell-Breuning-Schule („When words are not enough“).
Während die ersten beiden Projekte schon erfolgreich durchgeführt wurden oder aktuell werden, steht das Theaterprojekt der NBS unmittelbar bevor.
Bei dem Theaterprojekt „When words are not enough“ vom 18. bis 22.10.2010, jeweils von 10.00-17.00 Uhr, geht es um den vergnüglichen Umgang mit Sprache….Lesen Sie den kompletten Artikel bei roedermark.de