Heute auf Müllsammeltour. An EINER Bank mehr als 100 Kippen.

Umweltfreunde Rödermark gegen Kippen auf dem Waldboden.
Umweltfreunde Rödermark gegen Kippen auf dem Waldboden.

Heute auf der Müllsammeltour.

Nachdem fehlende Kippengläser im Breidert nicht mehr ersetzt werden, ist die Anzahl der Kippen vor (zumindest an) einer Doppel-Bank am Waldrand stark angestiegen. Ich habe heute auf dem Boden vor dieser Doppel-Bank mehr als 100 Kippen entfernen dürfen. Ein Müllgefäß ist dort nicht vorhanden.

Will man an den Bänken keine/wenig Kippen haben, sollte man es so handhaben wie an einer Einzel-Bank, an der sich ein Abfalleimer (Drahtkorb) befindet. Ganz in der Nähe der oben beschriebenen steht zum Vergleich eine solche Bank. Hier konnte ich (zumindest heute) kaum Kippen finden.

Warum dort nicht?
Ich denke, es liegt daran, weil in dem Müllgefäß (Drahtkorb) viele Säckchen mit Hundekacke abgelegt werden. Bei den hohen Temperaturen geben die einen derart intensiven Geruch von sich, dass selbst einem Raucher das Verweilen auf einer solchen Ruhebank wenig Freude bereitet.

Kippenanzahl reduzieren.
Möchte man also an den Bänken die Kippenanzahl verringern, sollte man in direkter Nachbarschaft solche Müllgefäße (Drahtkörbe) aufstellen.

Ganz nebenbei.
In Hessens Wäldern gilt es ein ganzjähriges Rauchverbot

Siehe auch
» Heute 9400 Schritte im Wald unterwegs.
» Ist ein Rauchverbot im Wald möglich bzw. sinnvoll? Oder gibt es bereits ein Rauchverbot?


Rödermark intern
Müllsammeln mit den Umweltfreunden Rödermark.