Baulich tut sich etwas in Rödermark.
Weichen für „Brache Paramountpark“ gestellt.

Baulich tut sich etwas in Rödermark. Weichen für Paramountpark gestellt.
10.05.2015 – ( S )

Weichen für „Brache Paramountpark“ gestellt.
In Rödermark hat es bekanntermaßen große Fortschritte in der Bebauung gegeben. Auf den Rennwiesen haben viele junge Familien ihr neues Heim bezogen. In der Odenwaldstraße wird es bald ca. 150 neue Wohneinheiten geben. Dort wird der bisher geduldete Parkplatz sowie die Geweberuine bebaut. In der Eisenbahnstraße werden 28 neue Wohneinheiten entstehen. Der Festplatz Ober-Roden wird bebaut und am Gaswerk können wir bald mit einer Ölförderung rechnen, die Rödermark sehr viel Reichtum bringen wird.

Bleibt eigentlich nur noch die Ruine Paramount-Park. Auch das ist jetzt geklärt. Eine einzigartige Freizeitanlage wird dort geschaffen.

Jetzt ist die Katze aus dem Sack.
Was man zur „Brache Paramount Park“ bisher nicht wusste.
Der Anschein, man wolle das Anwesen Paramount-Park verkommen lassen, ist völlig falsch.
Kurz nach dem Brand stand fest. Man wird innerhalb der Mauern, ohne einwirken von Menschenhand, einen Dschungel (oder zumindest Ähnliches) entstehen lassen.
Jetzt ist es so weit. Die Natur hat sehr gute Arbeit geleistet. Nun sind die Planer gefordert. Ausgearbeitet werden die Pläne von ehemaligen Offizieren verschiedener Armeen. Es wird eine der modernsten und anspruchsvollsten Paintball Anlage in Deutschland entstehen.

Schon bald kann man im Shooting-Park Rödermark seiner Abenteuerlust nachgehen.
Sehen Sie. Manchmal meint man, die Stadt verschläft die sinnvolle Weiterentwicklung eines Geländes. Weit gefehlt. Man hat einen Plan in der Schublade, den man noch nicht (jetzt eigentlich auch noch nicht) der Öffentlichkeit bekannt geben kann.


Siehe auch
In Waldacker. Motocrossanlage und Flugzeugbau 24-Stunden-Betrieb geplant
 
 
Paramountpark 2014


 

One Reply to “
Baulich tut sich etwas in Rödermark.
Weichen für „Brache Paramountpark“ gestellt.”

  1. WItzig 😀 Schon bald Paintball 😀
    Eben auf den Artikel gestoßen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.