Saunaritter.
Geht das Modell, die Sauna im Badehaus profitabel zu verpachten, auf?

Sauna im Badehaus
Sauna im Badehaus

Zuletzt berichtet ich über am 25.09.2015 unter – Badehaus Rödermark. Ich wünsch den Saunarittern viel Erfolg -.

Durch die Verpachtung an die Saunaritter erhoffte sich die Stadt Einnahmen von 150.000 bis 200.000 Euro. Damit kann man dann die Verluste des Badehauses reduzieren.
(Neben dem Bereich Wellness wurden zum 1. Oktober 2015 die Bereiche Sauna und Gastronomie an die Saunaritter GmbH, Rödermark verpachtet.)

Ende 2017 konnte man der Offenbach Post entnehmen, dass es die Saunaritter in kürzester Zeit schafften, eine schwarze Null zu schreiben.

Es sind jetzt drei Jahre ins Land gegangen. Ist die Rechnung, ein privates Unternehmen (Saunaritter GmbH) eine Sauna im Badhaus mit Gewinn betreiben wirklich aufgegangen?

Sind die Planungen der Saunaritter voll aufgegangen und hat die Stadt von der Verpachtung profitiert?

Die Bilanzen der Saunaritter GmbH von 2015 und 2016 kann jeder im Internet einsehen.
 
Siehe auch
» 12.10.2016 Saunaritter bekämpfen Defizit


Badehaus Rödermark.
Ich wünsch den Saunarittern viel Erfolg.

Badehaus Rödermark. Ich wünsch den Saunarittern viel Erfolg.25.09.2015 – ( KOD )
 
 
Saunabereich im Badebaus Rödermark verpachtet

Eine Schwitz-Weltmeisterin soll die Sauna im Badehaus auf Kurs bringen. Gestern unterzeichnete die Stadt den Pachtvertrag mit den „Saunarittern“, deren Chefin Michaela Butz 2010 in Stralsund den WM-Titel gewann[..] Lesen Sie weiter bei OP-Online