Eltern aufgepasst.
Kräutermischungen.

Eltern aufgepasst. Kräutermischungen. 28.11.2011 – ( inside-megadownloads.blogspot.com )
 
 
Webseite inside-megadownloads.blogspot.com

BVKJ: Eltern müssen wachsam sein und frühzeitig aufklären! „Kräutermischung“ – was so harmlos klingt, hat in den letzten Tagen mehrere Jugendliche auf die Intensivstationen von Krankenhäusern gebracht. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) warnt vor den mit Fantasienamen bedruckten kleinen Tüten mit den Kräutermischungen. Ihre Wirkung ist unkalkulierbar und häufig gefährlich. In Siegen erwischte es gerade erst zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren. Nach dem Konsum eines Kräutermixes wurde es den beiden übel, sie verloren das Bewusstsein. Per Rettungswagen wurden sie in die Kinderklinik gebracht. Aus anderen Regionen in Deutschland wurden in den letzten Wochen ebenfalls Fälle gemeldet, wo Jugendliche gesundheitliche Probleme nach dem Rauchen von Kräutermischungen bekamen.[..]Lesen Sie den ganzen Artikel bei inside-megadownloads.blogspot.com

 
 


Irgendwas/Irgendwer ist doch hier bescheuert!

Gesundheitswesen in Deutschland.22.07.2011 – ( KOD ) Eine wahre Geschichte von einer nicht näher genannten Person.
 
Geschehen in Rödermark!!
 
Eine 87 jährige Mitbürgerin aus Rödermark geht zu IHREM HAUSARTZT. Dieser stellt eine Überweisung zum Röntgen aus. Auf der Überweisung ist für einen Laien NICHT erkennbar, dass es sich um eine MRT handelt.
 
Die Patientin kümmert sich um einen Termin. Die Röntgenuntersuchung liegt 6 Wochen in der Zukunft.
 
Der Termin ist gekommen. Die Patientin fährt (Taxi) zu Untersuchung. Das erste Problem: Die Überweisung ist nicht mehr Gültig. Die Patientin (87 Jahre) hat innerhalb von 3 Tagen eine neue Überweisung vorzulegen, ansonsten würden ihr 785,00 Euro berechnet.

Dann der nächste Hammer. Es geht um ein MRT. Die Patientin hat einen HERZSCHRITTMACHER. Und da kann man kein MRT machen. Toller Hausarzt. Ich würde diesem eine Weiterbildung empfehlen. Dem ?HAUSARZT? sollte man das Rezept um die Ohren schlagen.

Aber da die Patientin ja schon mal da ist, hat man umgeschwenkt und eine normale Röntgenuntersuchung gemacht. Warum auch nicht? Hat der Hausarzt zwar nicht gemeint, aber auch für das was nicht bestellt wurde, gibt es schließlich auch gute Euros von der Krankenkasse.
 
Jetzt hat man die Untersuchung hinter sich gebracht. Nun muss schnellstens die neue Überweisung innerhalb von 3-Tagen
herbeigeschafft werden.
Die 87 Jährige fährt zu Ihrem Hausarzt. Der ist, wie kann man es anderes erwarten, in Urlaub. Für dringende Fälle ist natürlich eine Anlaufstelle genannt. Also ein neuer Weg zur Vertretung. Das alles mit 87 Jahre und dem Taxi.
 
Wer hat jetzt verdient. Der Hausarzt. Der Röntgenarzt.
Der Patient und alle Mitglieder der Krankenkasse haben mal wieder verloren.
 


Nachtrag zu der Rückrufaktion
KiK und Azofarbstoff

KiK. Babyschuhe für 3,99 und GIFTIG? Der Babyschuh kann den Farbstoff Azofarbstoff enthalten. KiK und Azofarbstoff06.05.2011 ( KOD ) – Unter dem Artikel KiK. Babyschuhe für 3,99 und GIFTIG? wurde über die Rückrufaktion für den Babyschuh Biene von KiK berichtet.
 
Da es sich bei den zurückgerufenen Artikel um Bekleidung für die Kleinsten unter uns handelt, dürfte der weitere Hinweis für die Mütter interessant sein….Lesen Sie bei dem o.g. Artikel weiter und informieren sich über den möglicherweise in den Babyschuhen befindlichen Farbstoff Azofarbstoff
 
Da war doch schon mal etwas mit Azofarbstoff und KiK?
Wie man bei dem Filmbericht von der ARD, bereitgestellt von konsumer.info nachlesen und sehen kann, ist es scheinbar nicht das erste Mal, dass Produkte (mal waren es Herrensocken) mit Azofarbstoff von KiK in den Verkehr gebracht wurden.
Lesen Sie den Artikel und sehen Sie den Filmbericht vom ARD bei konsumer.info
 
 
11. 04. 2011 Der Textildiscounter KiK Textilien und Non-Food GmbH aus Bönen muss den Artikel „Damen denim Tregging“, der für 9,99 Euro (Auftrags-Nummer 6444900) vertrieben wurde, zurückrufen. Das Produkt kann krebserregende Azofarbstoffe enthalten….Lesen Sie bei garanbo.de
 
3. 03. 2011  Die Bekleidungskette KiK ruft ein Indianerkostüm für Kinder zurück. Es könne den giftigen Azofarbstoff enthalten, teilte KiK am Donnerstag in Bönen (Kreis Unna) mit. Von dem Farbstoff können „deutliche gesundheitliche Risiken“ ausgehen, teilte die Unternehmenspressestelle mit…………..Lesen Sie bei t-online.de
 
 
05.05.2010 Nur wenige Tage nach einer Rapex-Warnung vor Kinderspielzeug gerät Kik-Textildiscount erneut in die Schlagzeilen: Das Unternehmen ruft Bio-Pantoffeln zurück. Sie sind offenbar mit DMF belastet…..Lesen Sie den Artikel hier in diesem Blog
 
7. Oktober 2009 In der Kalenderwoche 38 findet sich ein Plüsch-Nashorn von Kik in der Tabelle. Dieses Plüsch-Nashorn enthält den chemischen Weichmacher Dibutylphthalat (DBP) in einer Konzentration von 1% des Gesamtgewichts. Dieser Weichmacher ist gesundheitsgefährdend…..Lesen Sie bei rueckruf.net
Bei Europa.eu
 
Für weitere Treffer gehen Sie einmal auf http://ec.europa.eu/consumers/dyna/rapex/create_rapex_search.cfm und geben dort als Suchbegriff KiK ein.
 


KiK. Babyschuhe für nur 3,99
dafür GIFTIG?

KiK. Ein Babyschuhe für 3,99 und GIFTIG?05.05.2011 ( KOD ) Der Textildiscounter KiK ruft Babyschuhe wegen möglicher Gesundheitsgefahren zurück. Kunden könnten den Babysoftschuh “Biene“ in die Filialen zurückbringen und bekämen den Kaufpreis von 3,99 Euro erstattet, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit…..Lesen Sie bei op-online.
 
Nachtrag 6.5.2011
Da es sich bei den zurückgerufenen Artikel um Bekleidung für die Kleinsten unter uns handelt dürfte der weitere Hinweis für die Mütter interessant sein.
In der Begründung für der Rückruf stand:

Trotz aller Qualitätssicherungsmaßnahmen kann das Produkt Azofarbstoff enthalten“, hieß es. Von Azofarbstoffen könnten deutliche gesundheitliche Risiken ausgehen

Was findet man bei Wikipedia zu Azofarbstoff?

Es wurde bewiesen, dass der menschliche Körper in der Lage ist, durch reduktive Spaltung die aufgenommenen Azofarbstoffe an der Azobrücke wieder in die Ausgangsstoffe zu spalten. Dies kann durch Darmbakterien, durch Azoreduktasen der Leber oder extrahepatischem Gewebe geschehen. Daher gibt es den Verdacht, dass alle Azofarbstoffe, die eine freisetzbare kanzerogene Arylaminkomponente enthalten, ein krebserzeugendes Potential haben. Quelle Wikipedia.

 
Mein Gott, wo lassen die produzieren? Es geht um Baby’s meine Damen und Herren von KiK. Soweit es in meiner Macht steht, werde ich versuchen Kleidungsstücke die meine Enkel geschenkt bekommen und bei KiK gekauft (und meine Töchter haben das übersehen) wurden, seiner wirklichen Bestimmung zu übergeben. Glücklicherweise kaufen meine Töchter NICHT bei KiK.
 
Was meine Frau zu Frau Kik, 3,99 und giftig gesagt hat, darf ich hier leider nicht schreiben. Das würde eine Abmahnung geben, die mich um Haus und Hof bringen würde.
 
Lesen Sie die Kommentare bei rund-ums-Baby
 
Lesen Sie hier über andere Rückrufaktionen von KiK. Betreffen auch zum Teil Azofarbstoff.
 


Krebsmedikamente.
Apotheken fordern Geld von Kunden nach

Krebsmedikamente. Apotheken fordern Geld von Kunden nach16.01.2011 – ( Aus focus.de )
 
Nach FOCUS-Informationen erhalten derzeit privat versicherte Krebspatienten und Angehörige verstorbener Patienten von Apotheken reihenweise Nachforderungen für bereits beglichene Rechnungen für Krebsmedikamente. Die Apotheker begründen ihre teils erheblichen Nachforderungen mit Korrekturen oder „versehentlich“ in alten Rechnungen zu niedrig angesetzten Beträgen. Die höchste eingeforderte Summe beläuft sich auf 52 000 Euro…..Lesen Sie den ganzen Artikel bei Focus.de
 


Das Bundessozialgericht und Contergan!

Das Bundessozialgericht und Contergan16.09.2010 (Von Udo Vetter Fachanwalt für Strafrecht) – …[]…Leider hat das Bundessozialgericht nun dazu beigetragen, dass ich im Zusammenhang mit diesen Erinnerungen ziemlich wütend geworden bin. Die Richter bestimmten nämlich in einem Beschluss, dass die Eltern eines verstorbenen Contergan-Opfers das angesparte Vermögen ihres Kindes an die Sozialhilfe zurückzahlen müssen. Im entschiedenen Fall geht es um 28.000 Euro.

Die meisten Contergan-Opfer erhielten nach jahrelangen Auseinandersetzungen Schadensersatz und eine monatliche Rente…Lesen Sie den ganzen Artikel und die Kommentare bei Rechtsanwalt Udo Vetter. lawblog.de
 


Killer. Krankenhauskeime.

Nach Heusenstamm jetzt Mühlheim. Kanaluntersuchung.29.03.2010 Krankenhauskeime können zu Killern werden, wenn geschwächte Patienten sich damit infizieren. Alle Fachleute wissen das, doch seit zehn Jahren passiert nichts. Jährlich kommt es zu rund 800.000 Krankenhausinfektionen, von denen viele tödlich enden. Schätzungen reichen bis zu 40.000 Opfern durch Krankenhauskeime…Sehen Sie das Video bei konsumer.info
 


Ein ernüchternder Blick in die Geldbörse nach dem Arztbesuch.

Ein ernüchternder Blick in die Geldbörse nach dem Arztbesuch.19.02.2010 (KOD) – Ich habe noch nicht ganz die enormen Kosten die wir Rödermarker in nächster Zeit zu bewältigen haben (Strassenbeitragssatzung, Kanaluntersuchung, keine Rückstufung der Grundsteuer B auf das alte Niveau) verdaut und weiter geht es mit den Ausgaben. Ich wach heute Morgen auf und habe da was an den Augen. Kommt bestimmt von den vielen negativen Berichten die man zurzeit aus Rödermark lesen muss.
Nun gut, ich muss zum Augenarzt. Kaum zu glauben, es gab auch sofort einen Termin.

Jetzt geht es aber los. Der Verschluss meiner Geldbörse wurde heiß.
10,00 Euro Eintritt.
20,00 Euro für eine Früherkennungsuntersuchung
9,90 Euro für Augentropfen (geht nicht über Rezept)
5,00 Euro Rezeptgebühr für weitere Augentropfen.

Das waren von 7.30h bis 8.15h 44,90 €. Mein Geld war alle.
Ich sollte noch Brötchen vom Köhler mitbringen. Leider ging das nun nicht mehr. 🙁

Damit das nicht in den falschen Hals gerät: „Ich will mich NICHT über die Einnahmen des Augenarztes beschweren.“ Der braucht schon sein Geld. Und von den 44,90 hat dieser ja nur die 20,00 € + Krankenkasse.
 
 


Impfstoff-Engpass ein Skandal!

Impfstoff-Engpass ein Skandal08. Februar 2010 – Derzeit sind in Deutschland sieben wichtige Kinderimpfstoffe nicht mehr lieferbar. Als Grund geben die Pharmakonzerne die Auslastung mit der Produktion von Schweinegrippe-Impfstoff an. Experten sehen darin eine ernsthafte Bedrohung und einen handfesten Skandal.

Insgesamt sieben Kinderimpfstoffe sind in Deutschland seit Mitte Januar nicht mehr lieferbar. Der Grund: Die Kapazitäten der Hersteller sind durch die Produktion des Pandemie-Impfstoffs ausgelastet…. http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,676571,00.html

Quelle Spiegel.de
 


Mundspülungen sind gute Alternative zu Zahnseide

Mundspülungen sind gute Alternative zu Zahnseide29.01.2010 – ( Stiftung Warentest ) Mundspülungen sind gute Alternative zu Zahnseide

Zähneputzen mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta allein reicht nicht zum Schutz vor Karies, Zahnfleischentzündungen und Zahnbelag. Laut Stiftung Warentest können Mundspülungen helfen – vorausgesetzt, sie werden gründlich und regelmäßig angewendet.

Eine geeignete Mundspülung kann notfalls den Gebrauch von Zahnseide ersetzen. Das berichtet die von der Stiftung Warentest in Berlin herausgegebene Zeitschrift „test“ (Ausgabe 2/2010)…… Ganzer Bericht

Quelle: www.welt.de