AL diskutiert über Umfahrung Urberachs

Ortsdurchfahrt Urberach
Ortsdurchfahrt Urberach

Um das seit Jahrzehnten schwelende Problem einer Ortsumfahrung von Urberach geht es bei der nächsten öffentlichen Sitzung der Anderen Liste (AL) am Mittwoch, den 5. September um 20 Uhr. An dem Thema Interessierte sind an diesem Abend in Gaststätte „Ebbelsche“ am Urberacher Dalles eingeladen. Weiter bei AL/Die Grünen

 
Weiterführend
Aktuelle Bilder aus Urberach. Bereitgestellt von einem Leser.


Rödermark Urberach.
Entlastung der Ortsdurchfahrt.

Rödermark Urberach. Entlastung der Ortsdurchfahrt mit Lageplan.25.01.2018 – ( KOD )

Umgehung Urberach gefordert.
Umgehung Urberach gefordert.

Die Freien Wähler haben die Diskussion um den Bau einer Urberacher Ortsumgehung neu befeuert. „Urberach braucht Verkehrsentlastung“ heißt ein Antrag für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung. Weiter bei OP-Online

Siehe auch
» Rödermark. Projekt B486-G10-HE Umgehung Urberach
» Umgehung. Lageplan.
» Zusammenfassung KL-Trasse. Ortsumgehung Urberach

Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren


Rödermark. Ortsumgehung.
Urberach braucht Verkehrsentlastung

Rödermark. Urberach braucht Verkehrsentlastung. Ortsumgehung. KL-Trasse22.01.2018 – ( KOD )

 

Umgehung Urberach
Umgehung Urberach

Pressemitteilung FWR
FWR: Urberach braucht Verkehrsentlastung
Projekt Ortsumgehung vom Bund beschlossen
 
Die Verkehrssituation in der Ortsdurchfahrt von Urberach und der daraus resultierenden starken Belastung der Ortsstraßen waren schon mehrfach Thema in der Stadtverordnetenversammlung und in den Ausschüssen ohne dass konkrete Schritte beschlossen wurden. Diese Situation wollen die FREIEN WÄHLER nicht weiter so hinnehmen und haben an die am 06.02.2018 tagende 15.Stadtverordnetenversammlung den Antrag gestellt, dass der Magistrat beauftragt werden soll, umgehend gemeinsam mit Hessen-Mobil eine konkrete, auch zeitliche Planung für eine wirksame Verkehrsentlastung in Urberach einzuleiten. Nach Erhebungen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BVMI) rollen aktuell täglich 10.800 Pkw und 560 LKW durch die Konrad-Adenauer-Str/Traminer Str.. Die Prognosen für 2025 sagen mit 24.000 Pkw und 3.000 LKW mehr als eine Verdoppelung des Durchgangsverkehrs und damit faktisch einen Verkehrsinfarkt voraus, sofern keine geeigneten Entlastungs-maßnahmen ergriffen werden. Die zu erwartende CO2-, Feinstaub- und Lärmbelastung ist für die betroffenen Anwohner nicht hinnehmbar. Wer im Berufsverkehr die Bundesstraße als Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer in Urberach überqueren möchte, muss sich schon heute auf lange Wartezeiten einstellen und einplanen, dass es in einigen Jahren zu bestimmten Tageszeiten unmöglich sein wird. Besonders wichtig ist aber die Sicherheit der schwächeren Verkehrsteilnehmer, wie Senioren, Kinder und Personen mit eingeschränkter Mobilität, sei es als Fußgänger, Fahrrad- oder Rollstuhlfahrer auf unseren Straßen. Die Grundlagen für effektive Maßnahmen wurden vom Bund längst gelegt. In der im Dezember 2016 von Bundestag und Bundesrat beschlossenen 6.Gesetzesänderung des Fernstraßenausbaugesetzes ist als Maßnahme mit vordringlichem Bedarf unter der laufenden Nummer 643 der 2-spurige Bau einer Ortsumgehung für Urberach aufgelistet. Eine detaillierte Planung dafür ist in dem aktuellen Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030 enthalten. Die Finanzierung der Kosten für dieses Projekt (B486-G10-HE) ist durch den Bund bereits eingeplant. Bei dieser Sachlage wäre es unverantwortlich, wenn der Magistrat der Stadt Rödermark nicht ohne weitere Verzögerung mit Nachdruck auf die Realisierung der so ermöglichten Verkehrsentlastung für den durch Urberach führenden Teil der B486 und damit auch der abgehenden Ortsstraßen dringen würde.

 
Siehe auch

» Beschlussvorlage der Freien Wähler
» Zusammenfassung Ortsumgehung Urberach / KL-Trasse


KL-Trasse. Zusammenfassung.
Ortsumgehung Urberach

KL-Trasse. Zusammenfassung. Ortsumgehung Rödermark-Urberach.14.09.2013 – ( KOD )
 
Hier eine Zusammenfassung bezügl. der KL-Trasse. (Ortsumgehung Urberach)
 
Aus der Zusammenfassung können Sie auch den/die wahrscheinlichen Hauptschuldigen für dieses Dilemma ermitteln.
 
 
Lesen Sie die Kommentare zu dem Artikel in der OP
Mehr Autos auf Urberacher Hauptstraße
 
 


Urberach. Umgehung
Vorhaben des Weiteren Bedarfs.

Rödermark / Urberach. Umgehung Vorhaben des Weiteren Bedarfs.11.01.2012 – ( KOD )
 
Unterrichtung durch die Bundesregierung
Verkehrsinvestitionsbericht 2010 
Mit der Einstellung der Vorhaben in den Straßenbauplan als Anlage zum Bundeshaushalt sind sie Vorhaben des Weiteren Bedarfs.

 
Die Umgehung von Urberach ist, so wie ich das sehe, zurückgestellt aber NICHT ausgeschlossen.
 

Umgehung Urberach. Seite 267
Umgehung Urberach. Seite 267

 
Legende. Umgehung Urberach / Rödermark. Seite 249
Legende. Umgehung Urberach / Rödermark. Seite 249

Legende in Groß
 
Hier das gesamtes Dokument Legende Seite 249. Karte Seite 267.
 
Wenn die Aussage

Mit der Einstellung der Vorhaben in den Straßenbauplan als Anlage zum Bundeshaushalt sind sie Vorhaben des Weiteren Bedarfs.

in der Legende bei Ihnen Fragen offen lässt, fragen Sie doch einfach den Stadtverordnete(n) Ihres Vertrauens. Die/Der kann Ihnen darauf eine Antwort geben.
 
Siehe auch: Rödermark. KL-Trasse. Zusammenfassung
 


Ortsumfahrung.
Offenthal trägt Trauer

Ortsumfahrung. Offenthal trägt Trauer.18.11.2010 – ( Aus OP-Online ) Die Bürgerinnen und Bürger glauben der Politik so gut wie gar nichts mehr und verlassen sich auch nicht darauf, dass der Baubeginn tatsächlich „nur“ um ein Jahr verschoben wird. Das gilt umso mehr, als das Land Hessen seinen Anteil an den Baukosten sehr schnell aus dem Landeshaushalt gestrichen…Lesen Sie den ganzen Artikel bei OP_Online.
 
>


Rödermark. Etwas zur KL-Trasse von der SPD

Rödermark. Etwas zur KL-Trasse von der SPD29.07.2010 Artikel von der SPD-Rödermark – Die SPD-Landtagsabegeordnete Dr. Judith Pauly-Bender, in deren Wahlkreis auch Rödermark liegt, hat in einer Kleinen Anfrage im Landtag wissen wollen, was derzeit Sache ist auf der Bundesstraße 486, speziell in der Ortsdurchfahrt von Urberach, das nach dem Bau der Offenthaler Umgehungsstraße mit weiterem Mehrverkehr zu rechnen hat. Den letzten Satz aus Minister Poschs Antwort versteht die SPD …..Lesen Sie den ganzen Artikel bei SPD-Roedermark.de
 
Ernüchternde Nachrichten vom Verkehrsminister. Ein Artikel aus fr-online.de

Der hessische Verkehrsminister Dieter Posch (FDP) gibt der Stadt Rödermark keinen Anlass zur Hoffnung auf eine Untersuchung der sogenannten K-L-Trasse. Der Minister bestätigt in seinem auf den 10. Juni datierten, aber erst jetzt veröffentlichten Antwortschreiben auf eine Kleine Anfrage der Rodgauer Landtagsabgeordneten Judith Pauly-Bender (SPD) zwar, „dass durch eine Verbesserung der Straßenverbindung der K-L-Trasse diese geeignet sein könnte, die Mehrbelastung der Ortsdurchfahrt von Rödermark/Urberach aufzunehmen“…..Lesen Sie den ganzen Artikel bei fr-online.de

 
Dieser Artikel könnte auch von Interesse sein.
KL-Trasse? Was ist das? Wo ist die?
 
Siehe: Rödermark KL-Trasse
 


Geht es noch um das Wohl der Bürger? (Nachtrag 10.07.2010)

Geht es noch um das Wohl der Bürger? (Nachtrag 10.07.2010)25.06.2010 (KOD)- Die Offenthaler sind glücklich jetzt endlich eine Umgehungsstraße für ihren Ort zu haben.
 
Ich bin jahrelang zur Arbeit durch Offenthal gefahren. Die Offenthaler haben Ihre Umgehungsstraße wirklich verdient.
 
Was einem allerdings so richtig auf die Palme bringen kann, ist die folgende Passage aus dem Artikel in der Offenbach-Post:

Quelle: Offenbach-Post. …..Die Stadt hätte ihre Bedenken schon bei der Offenlegung der Pläne im November 2004 äußern müssen. Doch das sei vier Tage zu spät passiert, argumentierten die Kasseler Richter. Mit ihrer Klage wollte die Stadt den Bau der Straße nicht grundsätzlich stoppen, sondern nur die erwarteten Belastungen für Urberach (täglich 1 500 Autos mehr) minimieren……Hier der ganze Artikel .

Man beachte, sechs Jahre später wird ein Klage abgewiesen weil es hier um eine Fristversäumung von 4 Tagen geht. NACH 6 JAHREN!
 
Es geht bei der Klage nicht darum den Bau einer Umgehungsstraße für die Offenthaler grundsätzlich zu verhindern. Es geht darum, dass bei einer Umgehungsstraße Urberach nicht alles auszubaden hat und die KL-Trasse  für das Abwenden zusätzlicher Lärmbelastung für Urberach unabdingbar ist.
 
Geht es eigentlich nur um Fristen oder um das Wohl der Bürger. Ist es eigentlich völlig egal, dass die Bürger in Urberach jetzt täglich 2.000 Autos mehr im Ort haben. Ok, Offenthal hat seine wohlverdiente Ruhe.
Urberach den schwarzen Peter.

Was wird jetzt passieren. Urberach wird jahrelang mit Plakaten und Aufrufen gegen den immer stärker werdenden Verkehr und die damit verbundene Lärmbelästigung protestieren. Jetzt ist der Startschuss für ein 50jähriges andauernde Verfahren gefallen. Irgendwann in 2030 wird sich dann eine Planungsgruppe bilden, die dann in 2040 zu dem Ergebnis kommt: „Viele Autos. Viel Lärm. Wir bauen eine Umgehungsstraße für Urberach.“ Dann wird die Straße gebaut und ich nehme an so um 2060 eingeweiht. In 2060 geht es dann bestimmt nicht mehr um Lärm oder Feinstaub. Elektroautos sind recht leise und haben keinen Auspuff.
 
Allerding wurde vom Hessischen Verkehrsministerium am 17.11.2009 eine direkte Umfahrung Urberachs abgelehnt. Quelle CDU-Messel
 
 
Zitat CDU-Messel

…..Einwohner großen Dreieicher Stadtteil scheint eine schier unendliche Geschichte von Verkehr, Lärm und Feinstaub zu Ende zu gehen.
Ein paar Hürden werden jedoch noch zu nehmen sein, auch wenn das fast 50 Jahre lange Tauziehen um das Projekt mit dem Pflanzen eines Speierlingbaums offiziell beendet worden ist…..Lesen Sie hier den kompletten Artikel.

 
Im September 2009 hatte weder Eppertshausen noch Messel grundsätzliche Bedenken gegen die KL-Trasse.

Zitat aus FR-online.de ….In Messel gibt es laut Bürgermeister Udo Henke (CDU) bislang keine Bedenken. Sein Amtskollege Carsten Helfmann (CDU) aus Eppertshausen will konkrete Zahlen abwarten, um die Auswirkungen abschätzen zu können. Das Eckpunktepapier war bereits Thema im Bauausschuss und wurde der Gemeindevertretung zur Annahme empfohlen…..Lesen Sie hier den ganzen Artikel bei fr-online.de .

Lesen Sie auch den Artikel in der Offenbach-Post.
KL-Trasse rückt in weite Ferne.
Ein Artikel der Rödermark-Partei. AL/Die Grünen.
AL-GRÜNE zur Planung der Ortsumfahrung von Offenthal
 
 
Nachtrag 10.07.2010
Ortsumfahrung Offenthal – Chance für Rödermark!
von FDP Ortsverband Rödermark
 
Lesen Sie auch: Rödermark KL-Trasse (Zusammenfassung)
 


KL-Trasse? Was ist das? Wo ist die?

KL-Trasse? Was ist das? Wo ist die?22.04.2010 – KL-Trasse rückt in weite Ferne
Herber Rückschlag für die erhoffte Verkehrsentlastung von Urberachs Hauptstraßen: Hessens Verkehrsminister Dieter Posch (FDP) hat die Pläne für die so genannte KL-Trasse – einen möglichen Ausbau der Kreisstraße 180 und der Landesstraße 3317 – auf Eis gelegt…Lesen Sie den ganzen Bericht bei op-online.de
 
 
Woher kommt der Name KL-Trasse?

Durch die Kombination der Kreisstraße 180 (Messel-Eppertshausen) und der Landesstraße 3317 (Messel-Offenthal) wird von einer K-L-Trasse gesprochen.

Aber wo ist die KL-Trasse genau? Hier eine Landkarte bei cdu-messel.de. Als Urberacher sollten Sie sich die Karte in aller Ruhe ansehen. Die Aufregung (Wut) über das Geplante kommt dann ganz von alleine.

Auszug von www.cdu-messel.de Weil sich das immense Verkehrsaufkommen von bis zu 30 000 Autos am Tag nach Bauende in südöstliche Richtung in den Rödermärker Stadtteil Urberach verlagert, befindet sich auch Rödermark unter den Klägern gegen den Planfeststellungsbeschluss für die Umgehungsstraße………

 
 
Lesen Sie auch: Klartext zur K-L-Trasse
 
 

Nur vorsorglich“ gegen Offenthals Umgehung
Auch die Urberacher haben ein Interesse am Bau der Ortsumgehung von Offenthal. „Unsere Bürger stehen ebenfalls im Stau“, sagt Rödermarks Bürgermeister Kern. Trotzdem klagt die Stadt….Lesen Sie weiter bei fr-online.de

 
Lesen Sie: Rödermark KL-Trasse Zusammenfassung