Kann Rödermark noch problemlos die vorhandene Infrastruktur erhalten?

P&P. Kann sich Rödermar all das eigentlich leisten?
P&P. Kann sich Rödermar all das eigentlich leisten?

Was erwartet uns, wenn die Projekte Stadtgrün sowie Stadtumbau Rödermark umgesetzt sind.
Mir scheint, dass Rödermark jetzt schon Schwierigkeiten hat, die bestehende Infrastruktur so zu erhalten, wie es notwendig erscheint.

Weiter mit Password

Kostenexplosion in der P&P Stadt, Stadtumbau, Stadtgrün, Straßenbegleitgrün, Jugendzentrum, JUZ, ISEK, Straßen, Kulturhalle, Sauberkeit, Müll, JUZ Projekte, Jugend trifft auf Politik, Video- Audio, Bestuhlung, Inneneinrichtung


Wann kommt die frei zugängliche Toilette im Bahnhofsgebäude Ober-Roden?

Im Rahmen von ISEK. Die Dockendorfstraße (1. Ring) wird grunderneuert.

Nachdenklich
Nachdenklich

Nachdenklich!
Kosten für Projekte im ISEK-Programm.
Wir bezahlen nur ein Drittel.
Man hört aber auch schon mal. Förderung bis zu 2/3

Folgendes zur Dockendorfstraße1 MUSS so nicht sein, aber es KÖNNTE so sein. Wenn ein mitlesender Stadtverordneter eine andere Sichtweise hat, bitte ich zur Klärung des Sachverhalts um einen aufklärenden Kommentar.

Wie man bei OP-Online lesen kann, wird von 1.2 Mio. Euro Kosten für Straßen im Fränkischen Rundlings1 etwas mehr als die Hälfte (sagen wir 620.000,00€) für -eine Baumaßnahme innerorts- über Fördergelder finanziert. Das sind keine ca. 66% (man spricht gerne von -wir bezahlen ja nur 1/3-), die in Verbindung mit ISEK immer wieder genannt werden. Das wären ca. 52% Förderung-

Ich hatte vor einiger Zeit bei Stadtverordneten nachgefragt, ob man die von der Verwaltung genannten Kosten für ein ISEK-Projekt überschlagsmäßig immer nur ca. 35% Kosten für den Bürger ansetzen kann; keine Antwort. Auf eine Frage, die den folgenden Passus in den Richtlinien (RiLiSE) betraf, habe ich ebenfalles keine Antwort bekommen.
Sofern keine Festlegungen über Straßenbeiträge in einer Satzung nach dem Gesetz über kommunale Abgaben (KAG) getroffen sind, werden folgende Beiträge im Vomhundertsatz des beitragsfähigen Aufwandes unterstellt: (Anmerkung. Grundhafte Erneuerung der Straße ist Voraussetzung und gegeben. )
-75 Prozent, wenn die Straßen, Wege, Plätze überwiegend dem Anliegerverkehr,
-50 Prozent, wenn die Straßen, Wege oder Plätze überwiegend dem innerörtlichen Durchgangsverkehr und
-25 Prozent, wenn die Straßen, Wege oder Plätze überwiegend dem überörtlichen Durchgangsverkehr dienen.
Siehe Punkt 9.6.2
Der Prozentwert ist die Summe, die der Bürger im Falle einer Staßenbeitragssatzung zu zahlen hätte.
Das bedeutet wohl: Wenn die Gesamtkosten für eine Staße 1.000.000,00 betragen und die Straße in »überwiegend dem innerörtlichen Durchgangsverkehr» dient, dürfte m.E. nach nur 500.000,00€ förderfähig sein.

Sollte es so sein,
sollte man doch aus Transparenzgründen für Kosten wie z.B. » Umbau altes Feuerwehrhaus « oder » Neubau JuZ « und » weitere « die förderfähige Summe sowie den Prozentsatz oder die Fördersumme sowie die Gesamtkosten aufführen.
 
BTW. Im Handbuch ISEK April 2019 (Printausgabe) findet sich ein Satz unter „Kosten- und Finanzierungsplanung Stadtumbau“ den Satz: „50% Beiträge unterstellt“. Straßenbeitrag?


Straßen Grunderneuern. ISEK ein Bremsklotz für wichtige
grundhafte Sanierungen? Was mir im Zusammenhang zu Straßenbaumaßnahmen (grundhafte Erneuerung) einfällt. Laut Gutachten müssten in Rödermark bedarfsgerecht jährlich mindestens 2.200.000,00€ in unsere Straßen investiert werden.

Den Stadtverordnetenbeschluss (1 Mio für grundhafte Sanierungen) interpretiere ich so, dass die Verwaltung mit der Dockendorfstraße1 der Forderungen der Stadtverordnetenversammlung übererfüllt hat. Weitere grundhafte Sanierungen von Straßen sind laut Stadtverordnetenbeschluss deshalb nicht mehr nötig.

In 2022 wird die Stadt Rödermark mehr als die 1 Mio. Butto investieren. Die Bachgasse in Urberach wurde bereits Grundhaft saniert.

Grundhafte Sanierung der Straßen. Ca. 1.000.000,00 €
[..] An der von der Stadtverordnetenversammlung am 8.12.2017 beschlossenen Bruttoinvestitionssumme von 1 Million Euro für die grundhafte Sanierung von Straßen wird festgehalten Siehe Niederschrift

Siehe auch
» 17.06.2022 Dockendorffstraße1. Keine 66%. Nur ca 52% ISEK-Zuschuss?
»19.08.2021 Nächste Maßnahme des ISEK steht an


1Dockendorfstraße steht für Pfarrgasse, Dockendorfstraße, Heitkämperstraße
Im Terminus der Broschüre ISEK.
1. Ring Pfarrgasse, Dockendorfstraße, Heitkämperstraße (Planung. Gesamte Förderfähige Sume 400.000,00€)
2. Ring Obergasse, Gartenstraße (Keine Planungskosten)


Zusammenfassung ISEK.
Programm Umbau Ober-Roden.
Programm Stadtgrün Urberach.


Gibt es zur Babenhäuser Straße einen Gerichtsentscheid?

Wie sollen Ober-Rodens Plätze aussehen?

Stadtumbau Ober-Roden. Stand 2017
Stadtumbau Ober-Roden. Stand 2017

Wie kann der Marktplatz künftig genutzt und gestaltet werden? Was soll rund um die Kirche St. Nazarius stattfinden? Welche Möglichkeiten gibt es für den Vorplatz der Kulturhalle? Was ist auf dem Rathausplatz wichtig? Diese und weitere Fragen stehen im Fokus des „Nutzungskonzepts Plätze im Ortskern Ober-Roden“, einem Projekt des Stadtumbaus. Dabei sind jetzt die Bürgerinnen und Bürger gefragt: Online können sie sich beteiligen und vom 1. bis 20. Juni ihre Ideen einbringen – unter staedtebaufoerderung-roedermark.de/mitmachen oder per QR-Code, den man auf den Plakaten findet, die auf allen in Frage kommenden Plätzen aufgestellt werden. Quelle

» 5.7.2018 Ergebnis Bürgerbeteiligung Ober-Roden Stadtumbau. Urberach Stadtgrün.


Stand der Dinge am 2.07.2017
Für die Urlauber. Man könnte ja auch versuchen, eine Anregung per Mail einzureichen.
» Stadtumbau Bild1
» Stadtumbau Bild2
» Stadtumbau Bild3
» Stadtumbau Bild4
» Stadtumbau Bild5
» Stadtumbau Bild6
» Stadtumbau Bild7

Stand der Dinge am letzten Tag der Ausstellung 6.7.2018, ca. 10:30h
» Stadtumbau Bild1
» Stadtumbau Bild2
» Stadtumbau Bild3
» Stadtumbau Bild3 Ausschitt
» Stadtumbau Bild4
» Stadtumbau Bild5
» Stadtumbau Bild6
 
Siehe auch
» AL informiert über Stadtumbau (OP Print)
» 25.05.2018 Stadtumbau Ober-Roden und Stadtgrün Urberach
» 07.12.2017 Ein weiteres Förderprogramm für Rödermark.


Stand zum Auftrag zur Erschließung Gewerbegebiet nördlich der Germania. Oder wurde die Arbeit daran einseitig eingestellt?

Fundstelle: Stadtumbau in Hessen: Rödermark-Ortskern Ober-Roden / Stadtgrün Urberach

Stadtumbau und Stadtgrün
Stadtumbau und Stadtgrün

Das Fördergebiet Rödermark – Ortskern Ober-Roden wurde 2017 in das Programm Stadtumbau in Hessen aufgenommen.
Siehe: nachhaltige-stadtentwicklung-hessen.de

Das Fördergebiet Rödermark – „Urberach Nord“ wurde 2017 in das Programm Zukunft Stadtgrün in Hessen aufgenommen.
Siehe: nachhaltige-stadtentwicklung-hessen.de

Nachtrag
» 27.01.2022 JuZ Ober-Roden. Der Drops ist wohl gelutscht

Status: Kapellenstraße, altes Gaswerk, Ortskern Ober-Roden, Stadtgrün

Antworten vom Magistrat
Antworten vom Magistrat

Wann kommt die in 2012 vertraglich festgelegte öffentliche Toilette im Bahnhofsgebäude? +.+ Verfahren Babenhäuserstraße +.+ Ortsumgehung Urberach +.+ Gefahrenabwehrzentrum +.+ Haushaltseinsparung durch Einstellungsstopp +.+ +.+ Großflächiger Einzelhandel (EDEKA, REWE) +.+ Smart Benches +.+ Heller Asphalt +.+ Verkehrsprobleme Rodaustraße, Kipferlkreuzung etc. +.+ FEHLT NOCH WAS?

1.Kapellenstraße (Bestandsfläche „Discoruine“ und weitere gewerbliche Entwicklung)
Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens A31.1 „Urbanes Gebiet Kapellenstraße“ Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit im Zeitraum vom 13.01.-14.02.2020 sowie der Träger öffentlicher Belange. Auswertung der eingegangenen Äußerungen, Überarbeitung/ Ergänzung der Planungsunterlagen durch den Vorhabenträger. Die Grundstücksankaufsverhandlungen für das neue Gewerbegebiet laufen gut. Corona-bedingt kommt es jedoch bei einigen Vertragsabschlüssen zu Zeitverschiebungen.

2.Am alten Gaswerk,
insbesondere Sachstand im Hinblick auf den Geltungsbereich Geltungsbereich ist derjenige, der von Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurde (Kleineres Gebiet ohne Hamburger) Letzte Frist an „Hamburger“ (10.06.2020)

3.Stadtumbau „Ortskern Ober-Roden“
Konzeption einer veränderten Öffentlichkeitsarbeit – als Ersatz für die geplante Bürgerversammlung – in Abstimmung mit dem externen Stadtumbaumanagement (Büro Rittmannsperger). Beginn der Umsetzung von Einzelmaßnahmen durch Direktvergaben, insbesondere Machbarkeitsstudien für städtische Liegenschaften, Nutzungskonzepte „Plätze im Ortskern Ober-Roden“ sowie „Pfarrgarten und Kirchhof“ – an das Büro Rittmannsperger; Vorbereitung der Ausschreibung/ Vergabe „Umgestaltung 1. Ring/ 1. Bauabschnitt“ einschließlich „Umgestaltung Parkplätze Pfarrgasse“. Erarbeitung eines ersten Entwurfs einer „Förderrichtlinie Anreizprogramm“ zur weiteren Abstimmung (u.a. Lokale Partnerschaft).

4.Zukunft Stadtgrün in Hessen „Urberach-Nord“
Konzeption einer veränderten Öffentlichkeitsarbeit – als Ersatz für die geplante Bürgerversammlung – in Abstimmung mit dem externen Stadtgrünmanagement (Büro Rittmannsperger). Vorbereitung der Vergaben für Gestaltungs- und Nutzungskonzepte für folgende Maßnahmen: „Freiflächen an den Rennwiesen“, „Park am Entenweiher“, „Spielpark am Badehaus“ und „Vernetzung der Grünstrukturen“. Für die Erstellung der Konzepte ist die Einbeziehung der Anwohner und Bürger angedacht. In welcher Form diese Beteiligung stattfinden kann, wird noch erörtert. Darüber hinaus wird an den ersten Entwürfen für das Anreizprogramm gearbeitet.

Quelle: Antwort vom Magistrat

Förderprogramme für Rödermark. Stadtumbau und Stadtgrün.

Stadtumbau und Stadtgrün
Stadtumbau und Stadtgrün

Bund-Länder-Programm „Zukunft Stadtgrün“/ Gesamtmaßnahme „Urberach-Nord“; Förderantrag für das Programmjahr 2019
Die Stadt Rödermark wurde mit Zuwendungsbescheid vom 01.12.2017 in das Bund- Länder-Städtebauförderungsprogramm „Zukunft Stadtgrün“ mit der Gesamtmaßnahme „Urberach-Nord“ aufgenommen. Als erste geförderte Einzelmaßnahme wird zurzeit das „Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept“ (ISEK) erstellt. Der Entwurf des ISEKs wurde dem Fördermittelgeber – Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz – fristgerecht am 31.10.2018 zur Prüfung und Genehmigung übergeben.

Hier das ganze Programm Stadtgrün. ca. 19 MB

Bund-Länder-Programm „Stadtumbau in Hessen“/ Gesamtmaßnahme „Ortskern Ober-Roden“; Förderantrag für das Programmjahr 2019
Die Stadt Rödermark wurde mit Zuwendungsbescheid vom 01.11.2017 in das Bund- Länder-Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau in Hessen“ mit der Gesamtmaßnahme „Ortskern Ober-Roden“ aufgenommen. Als erste geförderte Einzelmaßnahme wird zurzeit das „Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept“ (ISEK) erstellt. Der Entwurf des ISEKs wurde dem Fördermittelgeber – Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz – fristgerecht am 31.10.2018 zur Prüfung und Genehmigung übergeben.

Hier das ganze Programm Umbau Ober-Roden. ca. 19 MB

Siehe auch
» Ober-Roden Stadtumbau. Urberach Stadtgrün.

Hier das ganze Programm Stadtgrün. ca. 19 MB
» Einzelmaßnahmen Stadtgrün
 
Hier das ganze Programm Umbau Ober-Roden. ca. 19 MB
» Einzelmaßnahmen Ortskern Ober-Roden

» Siehe auch Stavo 19.02.2019. Punkt Ö19 und Ö20 und die dort weiterführenden Links


Gibt es zur Babenhäuser Straße einen Gerichtsentscheid?


Ober-Roden Stadtumbau. Urberach Stadtgrün.

Ein tolles Timing.
Sommerferien 2018 in Hessen. Mo 25.06. – Fr 03.08
Der Besuch bei der Bürgerversammlung zum Stadtumbau und Stadtgrün war aus meiner Sicht miserabel. Man hatte bei der Stadt wohl auch so eine Ahnung und hat die Veranstaltung in einem recht kleinen Raum abgehalten. Das Ergebnis wird jetzt auch allen im Urlaub befindlichen Rödermärkern in der Kulturhalle präsentiert. Die im Urlaub befindlichen Bürger können auch noch ihre Anregungen miteinzubringen (!sic). Ein „Postkasten“ wird bei den Mitarbeitern des Kulturbüros bereitstehen.
Ich kann mir aber auch vorstellen, dass außerhalb der Ferienzeit der Andrang kaum größer gewesen wäre. Ich war 2x dort.
1×2 Personen. 1x3Personen anwesend. (Meine Frau und ich eingeschlossen)

 

Stadtumbau Ober-Roden
Stadtumbau Ober-Roden

 
Am 6.7.2018 LETZTE Möglichkeit.

Über die Ergebnisse der Bürgerbeteiligungsveranstaltung können sich alle Rödermärkerinnen und Rödermärker informieren. Die Stadt lädt nämlich ein zu einer Ausstellung, die vom 25. Juni bis zum 6. Juli zu den üblichen Öffnungszeiten (montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und mittwochs von 14 bis 18 Uhr) im Foyer der Kulturhalle gezeigt wird. Besucher dieser Ausstellung haben auch nachträglich die Möglichkeit, ihre Anregungen miteinzubringen. Ein „Postkasten“ wird bei den Mitarbeitern des Kulturbüros bereitstehen.
Quelle: Stadt Rödermark.

Siehe auch
» 07.06.2018 Bürgerbeteiligung zur Städtebauförderung beginnt
» 14.06.2018 Viele Ideen für den Stadtumbau

Stand der Dinge am 2.07.2017
Für die Urlauber. Man könnte ja auch versuchen, eine Anregung per Mail einzureichen.
» Stadtumbau Bild1
» Stadtumbau Bild2
» Stadtumbau Bild3
» Stadtumbau Bild4
» Stadtumbau Bild5
» Stadtumbau Bild6
» Stadtumbau Bild7

Stand der Dinge am letzten Tag der Ausstellung 6.7.2018, ca. 10:30h
» Stadtumbau Bild1
» Stadtumbau Bild2
» Stadtumbau Bild3
» Stadtumbau Bild3 Ausschitt
» Stadtumbau Bild4
» Stadtumbau Bild5
» Stadtumbau Bild6
 

Siehe auch
» AL informiert über Stadtumbau (OP Print)
» 25.05.2018 Stadtumbau Ober-Roden und Stadtgrün Urberach
» 07.12.2017 Ein weiteres Förderprogramm für Rödermark.


Stand zum Auftrag zur Erschließung Gewerbegebiet nördlich der Germania. Oder wurde die Arbeit daran einseitig eingestellt?

Bürgerbeteiligung zur Städtebauförderung

Bürgerbeteiligung zur Städtebauförderung. Erbärmlich.

Inhaltsmäßig kann und will ich hierzu nichts schreiben.

Ich habe 39 Teilnehmer gezählt. 9 von der Politik. Nach dem Mittagsimbiss haben einige die Veranstaltung verlassen. Ich finde eine sehr schlechte Beteiligung.

Keine Wertung. Nur ein Gefühl.
Man hat 10 Mio. und sucht krampfhaft nach teuren Projekten. Bahnunterführung ( für Fußgänger und Radfahrer), Festplatz an der Kulturhalle, einebnen altes Feuerwehrhaus.
 
Siehe auch
» Ober-Roden Stadtumbau. Urberach Stadtgrün.


Gibt es zur Babenhäuser Straße einen Gerichtsentscheid?